Chrome: Kleinere Änderungen am Design und Profile

chrome 

Noch befindet sich Google Chrome 11 in der Beta-Phase. Mit der Veröffentlichung ist aber in den kommenden Tagen zu rechnen. Derzeit gibt es nur einen Bug, der als Release-Blocker für Milestone 11 markiert ist. Die Entwicklerbuilds für Chrome 12 zeigen nun Features, die wohl mit Chrome 12 kommen werden. Ein kurzer Überblick…

Chromes Icon im Standard-Design auf Mac und Windows bzw. Klassisch auf Linux haben ein leichtes Redesign erhalten. Hier der Vergleich zwischen der aktuellen Beta von Chrome 11 (oben) und einem aktuellen Chromium 12 (unten):
Chrome Toolbar 11 vs 12
Auch bei den Tabs hat sich etwas getan. War der Titel bisher zu lang, wurde dieser mit drei Punkten angekürzt. Jetzt wird es nach und nach ausgeblendet:

Chrome 11 vs 12 Tabs

Wie man auf dem Screenshot sehen kann, hat auch der Button „Neuer Tab“ ein kleines Redesign erhalten. Haben zwei Tabs eine ähnlichen Titel, scrollt Chrome nun automatisch zu einer Stelle mit einem Unterschied. So soll der Nutzer wohl schneller den richtigen Tab finden.

In den about:flags gibt es schon seit einiger Zeit bei Chromium 12 und den Entwicklerbuilds von Chrome 12 eine experimentelle neue Startseite. Diese hat in den vergangen Wochen immer wieder Updates erhalten. Nun ist diese schon fast soweit fortgeschritten, dass sie nutzbar ist. Die acht am häufigsten besuchten Webseiten, werden wieder angezeigt, sind aber noch nicht anpassbar.
Chrome 12 Besuchte WebseitenChrome 12 Apps
Die Startseite wird wohl vier geteilt. Neben den Besuchten Webseiten und Apps gibt es noch zwei Platzhalter. Kürzlich geschlossene Tabs gibt es über ein Menü unten rechts.

Auch Profile stehen nun über about:flags zur Verfügung, sind aber noch nicht komplett implementiert. Ist das Expierment aktiviert, erscheint in der Toolbar ein Menü wie dieses:

Chrome 12 Profile

Demnächst kann man hier dann leichter neue Profile anlegen. Dies ist zwar schon bisher über einen Befehl möglich, aber nicht wirklich nutzerfreundlich. Wann es soweit ist und es richtig funktioniert, ist unklar.

Weitere Änderungen gab es auch beim Design der Einstellungen.

Ob diese Änderungen auch alle in Chrome 12 einfließen oder erst mit Chrome 13 kommen, ist derzeit nicht zu sagen. Wenige Tage nachdem Chrome 11 erschienen ist, müsste eigentlich eine Beta von Chrome 12 erscheinen. Dann wissen wir mehr.

Wer es testen möchte, findet alle hier beschriebenen Features im aktuellen Canary Build von Chrome sowie in aktuellen Chromium Builds für Windows, Linux und Mac.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Chrome: Kleinere Änderungen am Design und Profile

Kommentare sind geschlossen.