Google Chrome mit Miniaturansicht für alle Tabs

Chrome

Google hat eine neue Version im Dev-Channel von Google Chrome veröffentlicht. Google Chrome 5.0.356.0 bringt neben einigen Fehlerkorrekturen auf eine neue Funktion für Windows 7 mit: Miniaturansicht.

Die meisten anderen Browsers (IE, Safari und Opera) unterstützen diese Funktion von Windows 7 bereits. Beim Firefox muss man es über die about:config aktivieren. Beim Icon in der Taskleiste wird für jeden Tab eine Vorschau angezeigt. Die Integration in Google Chrome ist noch nicht ganz ausgereift. So unterscheidet Google noch nicht zwischen Fenster und zeigt diese ebenfalls einfach in der Liste mit an. 

In einer weiteren Funktion soll es zudem eine Option zum Deaktivieren geben. 

Google Chrome

Bisher wurde lediglich der ausgewählte Tab als vorschau angezeigt.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Chrome mit Miniaturansicht für alle Tabs

  • nee nee, das ist schon anders…
    zumindest wird in der Taskbar das Symbol so dargestellt, als ob es sich um mehrere Fenster handelt – was ich verwirrend finde.
    Und wenn man über die Vorschaubilder hovert, wird der aktuelle Tab mit der Vorschau gefüllt – auch sehr eigenartig (z.B. trägt der Tab den Titel „Google Chrome mit Miniaturansicht – GoogleWatchBlog“, aber der Inhalt ist z.B. Google Mail.
    Das geht besser…

  • Nutze das Feature seit Opera 10.50 sehr gerne. Was mich jedoch stört, ist dass bei Flash-Filmchen, nur ein schwarzer Bildschirm in der Vorschau zu sehen ist.

  • Naja, ich werds besser wissen, was bei mir auf dem Rechner ist und läuft und passiert.
    Seit Windows 7 Home Premium ist Google Chrome drauf, ich arbeite ausschlieslich damit.
    Die Vorschautabs wie oben beschrieben gingen schon immer. Auch bei Chrome. Auch Filme usw usw usw.
    Das einzige, das bei mir anders ist, dass ich keine Favicons angezeigt bekomme, sondern immer das Chrome-Auge…

  • Die Vorschau des aktuell gewählten Tabs ging schon immer.
    Jetzt bekommt man alle Tabs als Vorschau angezeigt.

  • Naja, wie du meinst. Bei mir ist es anders, und ich lass dich in dem Glauben, dass es total neu ist.

    Ich bleib bei meiner Meinung, dass es schon immer ging, alle Fenster, Alle Tabs in der Vorschau, wie oben abgebildet. Win 7 mit Chrome 3, 4 und 5 – Ich bin doch nicht blöd!

    Ich dachte immer, hier sitzen Google Experten… Aber es wird immer mehr abgeschrieben und maschinell übersetzt. Und wenn dann mal ne eigenverfasste Meldung kommt, stellt sie sich als falsch raus…

    Sorry, das war nix.

  • Hier zwei Screenshots:

    hab jetzt extra nochmal Google Chrome 4.1 installiert. Hier gibt es keine Vorschauen auf ALLE Tabs

  • Find ich an sich gut, doch die Umsetzung finde ? ich wie bei jedem Browser ? schrecklich und verwirrend.

    Ich bin ein Freund der geteilten Fenster. Privates und Arbeit kommen bei mir nicht in ein und das selbe Firefox-/Chrome-Fenster. Allerdings bekomme ich mit dieser Vorschau vorgegaukelt es wäre so. Ich wäre dafür, dass die Tabs übereinander gestapelt werden und die Fenster nach wie vor nebeneinander. Das führt sonst sehr schnell zur Verwirrung.

    Besonders bei mir, da ich pro Fenster gerne mal mehr als 10 Tabs offen habe und wenn mir dann erstmal 25 Miniaturansichten nebeneinander angezeigt werden, werde ich wahrscheinlich bekloppt und der Vorteil geht flöten.

  • @75796:
    schon peinlich, hier so herum zu krakelen, aber einfach unrecht zu haben:
    Lifehacker schreibt auch von der neuen Funktion.

    Übrigens rechtsklickt mal auf ein Vorschaubild und wählt „maximize“, dann gibts ein hübsches Fenster drumherum 😉

    Nee, das sollte fix abstellbar sein, ich will lieber pro Fenster eine Vorschau haben… oder aber eine bessere Lösung…

Kommentare sind geschlossen.