Google for Non-Profits

Google verkündet glücklich auf dem Google Blog Google for Non Profits veröffentlicht zu haben. Neben YouTube und Checkout sind nun auch einige andere kostenlose Google Dienste für Non Profits Organisationen verfügbar.

So erhalten diese Organisationen ein kostenloses Google Mail, einen Blog, Analytics und können die Erde virtuell entdecken.

Google Blog: Google for Non-Profits
Google for Non-Profits

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google for Non-Profits

  • Du hast vergessen zu erwähnen, was jetzt die Neuerungen sind. Man kann doch jetzt auch schon YouTube und Gmail als Non Profit benutzen. Was ist denn nun neu?????

  • Zitat:
    So erhalten diese Organisationen ein kostenloses Gmail, einen Blog, Analytics und können die Erde virtuell entdecken.

    Da ist eigentlich gar nichts neu. Google hat jetzt einfach nur eine Seite wo Non Profits die Dienste finden können.

  • Was ist denn so besonders an diesem Non-Profit Account? Warum haben diese NPOs nicht ganz normale Google-Accounts wie jeder andere auch?

  • Zitat:
    * Cut costs and save time with Google-hosted email at your own domain. Access your e-mail from any computer with an Internet connection.

    * Accept online donations without hassle and with no transaction fees until 2009 with Google Checkout.

    * Apply for free online advertising through our Google Grants program to raise awareness and drive traffic to your website.

    Also das ist das eigentlich besondere:
    [email protected] Domain kostenlos (das kostet doch sonst was oder?!)
    Checkout bis 2009 ohne Gebühren benutzen.
    Kostenlos Werbung schalten mit Google Grants

  • mit non profits sind organisationen gemeint und um etwas als firma/organisation zu nutzen muss man bezahlen da man nicht einfach für öffentliche oder geschäftliche zwecke free accounts nutzen darf… non profit organisationen also organisationen die nicht verdienen wollen sondern nur ihre eigenen kosten decken und ansonsten das geld zum helfen anderer einsetzen dürfen diese accounts dann quasi gewerblich nutzen solange sie ebend nicht selber geld verdienen sondern dies zum wohle aller tun! die normalen free accounts sind für einzelpersonen das ist der unterschied… ein rein rechtlicher bzw haben organisationen auch die möglihkeit mehrere accounts in einen zu verknüpfen unter einem allgemeinen namen zum beispiel

Kommentare sind geschlossen.