Stadt Ganderkesee fehlt bei Google Maps

Malta wir kommen!
Das müssen sich zur Zeit wohl die Ganderkeseeaner denken, denn auch ihre 31.000-Seelen-Gemeinde ist in den Google Maps und bei Google Earth weit und breit nicht zu sehen. Was daran nun wirklich kurios ist ist die Tatsache dass hier ein unförmiger grauer Fleck und ein großes weißes Quadrat das Dorf verdecken. Verschwörung?

Einige Internetuser vermuten schon eine Verschwörung hinter diesem großen Fleck. Sind hier vielleicht Aliens gelandet? Ist die echte Area51 in dem nettem kleinen Dörfchen versteckt? Oder hier wird Genmanipulierter Mais angebaut? All das klingt wohl ein wenig unwahrscheinlich *zwinker*, aber einen echten Grund gibt es bis jetzt noch nicht.

Sogar der Bürgermeister der Stadt, Gerold Sprung, hat sich zu Wort gemeldet:

Wir sind kein weißer Fleck auf der Landkarte und wollen es auch nicht länger sein.

Googles Pressesprecher Stefan Keuchel sieht das ganze sehr gelassen und schiebt die Schuld auf die Firma die die Satelitenfotos an Google liefert. Es sei wohl eine Beschädigung der Kamera oder eine gemeine Wolke schuld an diesem Fleck gewesen – genau weiß man es nicht. Aber immerin kümmert man sich bei Google darum, die zuständige Abteilung arbeitet an dem Fehler und will das Dorf bald online stellen.

Immerhin hat der Stadt dieser kleine Fehler ja doch noch etwas gebracht – sie ist jetzt in aller Munde und wird wohl oft als Link durch die Untiefen des Internets geschleust. Wer die Stadt auch einmal sehen möchte – oder eben nicht – folge unterem Link:

» Ganderkesee bei Google Maps

[Spiegel Online]


Teile diesen Artikel: