Google + Wikipedia = Googlepedia

Wo findet man die gewünschten Informationen leichter? Google oder Wikipedia?
Vor dieser Frage stehen wohl täglich Millionen von Nutzern, und meistens verlinkt eines der ersten 3 Suchergebnisse eh auf Wikipedia. Warum also nicht gleich Wikipedia und Google vereinen? Genau dies hat sich wohl auch ein Programmierer gedacht und ein entsprechendes Firefox-Plugin geschrieben.

Um die beiden zu vereinen wird der Bildschirm einfach 50/50 geteilt und beide Seiten komplett angezeigt. Einziger (für Google nachteiliger) Punkt der verändert wird, ist dass die AdWords-Anzeigen aus den Suchergebnissen verschwinden. Wie immer habe ich das Plugin nicht getestet, aber vertraue dem fachmännischen Tester Dr. Web 😉

» Plugin
» Screenshot

[Dr. Web]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google + Wikipedia = Googlepedia

  • Na ich kann mir nicht vorstellen, das sich Google das gefallen lässt… zumindest wenn das plugin bekannter bzw interessant(er) für die User wird… wird man sehen.

  • Ich wollte sPlugin testen, scheint aber nicht wirklich zu funzen.
    Habs habs sogar mit dem „Burgerking“-Beispiel probiert.

    Die Herstellerseite (http://www.amusd.com/) scheint auch noch nicht online zu sein

  • Naja, gibt man „wiki SUCHWORT“ bei Google ein, wird ja auch nur bei Wikipedia gesucht. Von daher überflüssig.

  • Woran liegt es eigentlich, dass ein Wikipedia-Eintrag immer ganz oben erscheint? Ganz ordnungsgemäß, weil der Artikel einfach so viele Links zu sich hat, oder hat Wikipedia bei Google einen Bonus im Ranking?

Kommentare sind geschlossen.