Verlage fordern Ende der Google-News

Einige Herausgeber fordern von Google, und allen weiteren News-Portalen, die Abschaltung der News-Suche oder ein entsprechendes Entgelt. Mit dem Argument des „Datenklaus“ werden sie allerdings nicht weit kommen, da die Quelen korrekt angegeben sind und auch niemals die kompletten Texte übernommen werden.

Sowohl Google als auch alle anderen News-Portale geben ihre Quellen brav an, und verlinken auch zu denjenigen. Viele Nachrichten-Seiten haben durch diese Portale einen regeren Zulauf als vorher. Und wer sich für ein Thema wirklich interessiert wird auch den kompletten Artikel lesen, und wen der Artikel gefällt der wird auch sicherlich die News-Seite in seine Linkliste mit aufnehmen.

Google-Sprecher Steve Langdon gab außerdem als Argument an das es jeder News-Seite freisteht die eigenen Inhalte aus diesen Portalen zu entfernen. Doch dies wollen die Betreiber natürlich auch wieder nicht, weil sie sehen das viele Benutzer gerade durch solche Portale auf ihre Seiten kommen. Womit sich der Kreis wieder schließen dürfte und es am Ende viel Lärm um Nichts ist…

Und damit sich silicon.de nicht beschwert, hier der komplette Artikel:
silicon.de: Herausgeber fordern Ende der kostenlosen Google News


Teile diesen Artikel: