Google Maps Mashup: GVisit

Jetzt gibt es auch mal ein Google Maps Mashup das den Webmastern zugute kommt: GVisit.
GVisit zeigt auf der Karte an von woher die Besucher der eigenen Webseite kommen. Dabei erhält man zwar keine Informationen bis auf den Stand- und Zeitpunkt des Besuchs, doch das ganze mal auf einer Karte zu sehen ist viel netter als sich nur nichtssagende Texte und Tabellen anzuschauen.

In der kostenlosen Version werden nur die letzten 20 Besucher gespeichert und auf der Karte angezeigt, was leider ein bißchen wenig ist. Wenn man die Website mit einer kleinen Spende (egal wie hoch) unterstützt erhöht sich dieser Wert auf die letzten 100 Besucher und man soll noch weitere Informationen bekommen, womit wohl IP-Adresse und aufgerufene Webseite gemeint sein werden.

Ich selbst setze den Service auch seit ca. 1 Woche ein und bin ganz zufrieden damit, die Ladezeiten sind super – behindern das surfen hier auf dem Blog überhaupt nicht. Mal schauen ob das ganze noch etwas größer wird. Schön wäre es wenn die Betreiber der Seite auf der Statistik-Seite Werbebanner einbauen und sich dadurch finanzieren würden. Im Gegenzug kann man natürlich auch das Serviceangebot erhöhen 😉

» GVisit

siehe auch:
» Google Analytics


GWB-Dossier Google Maps Mashups


Teile diesen Artikel: