Google I/O 2016: Tickets werden ab dem 8. März verkauft – erneut mit Los-System

google 

Googles Entwicklerkonferenz Google I/O ist für das Unternehmen einer der wichtigsten Termine des Jahres, an dem viele neue Produkte vorgestellt und neue Versionen der wichtigsten Produkte vorgestellt werden. Da die Tickets für diese Veranstaltung extrem begehrt sind, kündigt Google nun mittlerweile schon eine Woche vorher an, wann der Ticketverkauf starten wird. Der Verkauf beginnt in genau sieben Tagen am 8. März und setzt wieder auf ein Los-System.


Google CEO Sundar Pichai hat Mitte Januar den Termin für die I/O angekündigt und hat großes versprochen. In diesem Jahr findet die Veranstaltung schon zum 10. mal statt und wird anlässlich dessen in eine deutlich größere Location verlagert. Jetzt ging auch die dazugehörige Website zur I/O Online, auf der man sich die Tickets in wenigen Tagen sichern kann.

io16

Ab dem 8. März um genau 18:00 Uhr startet der Verkauf der Tickets für die Veranstaltung und wird bis zum 10. März um 2:00 Uhr offen gehalten. Auch in diesem Jahr setzt Google dabei wieder auf ein Los-System, so dass alle Interessenten die gleichen Chancen haben, egal wann sie sich registriert haben. Einige Jahre zuvor hatte man auf ein Wer-zuerst-kommt-mahlt-zuerst-Prinzip gesetzt und hat damit viele Interessenten verärgert, da die Server in die Knie gingen und die Veranstaltung innerhalb weniger Minuten ausverkauft war.

Die I/O findet in diesem Jahr vom 18. bis zum 20. Mai statt und wird im Shoreline Amphitheater abgehalten, das deutlich mehr Menschen fasst als der Veranstaltungsort der letzten Jahre. Während das Moscone Center nur etwas mehr als 6.000 Personen gefasst hat, kann das Shoreline 22.500 Personen aufnehmen – und entsprechend wird es natürlich auch sehr viel mehr Tickets geben. Das ganze soll in diesem Jahr etwas größer ausfallen in den Jahren zuvor, ob dies dann auch für die Produktpräsentationen gilt, bleibt abzuwarten.



Doch auch der neue Veranstaltungsort bereitet den potenziellen Gästen und Journalisten Kopfzerbrechen, denn es gibt der näheren Umgebung der Halle kaum Hotels. Während sich Google in den letzten Jahren auch darum gekümmert und spezielle Verträge mit Rabatten mit den Hotels abgeschlossen hat, gibt es ausgerechnet in diesem Jahr keine Informationen. Wer also hingehen möchte, sollte vielleicht im Wohnwagen unterwegs sein 😉

Wer also Interesse und das nötige Kleingeld hat, sollte sich Dienstag nächster Woche Rot im Kalender anstreichen und anschließend die Daumen drücken, dass das eigene Los gezogen wird und man ein Ticket bekommt. Mit einem Preis von 900 Dollar sind diese nicht ganz billig. Studenten erhalten Rabatt und zahlen nur noch 300 Dollar für die Veranstaltung. Oftmals machen aber allein die Geschenke und Gadgets, die die Anwesenden von Google geschenkt bekommen, den hohen Eintrittspreis schon wieder wett.

» Google I/O 2016



Teile diesen Artikel: