Google startet Android Beta Program: So bekommt ihr Android N per OTA-Update

android 

Gestern hat Google völlig überraschend die Preview-Version von Android N vorgestellt und bietet diese zum Download an. Wer diese ausprobieren möchte, muss sich das passende Factory Image für das eigene Gerät herunterladen und dieses dann auf dem Smartphone flashen – und dabei gehen auch noch alle Daten und Einstellungen verloren. Jetzt hat Google das Android Beta Program vorgestellt, bei dem auch diese Preview-Versionen ganz einfach über OTA-Updates auf die Geräte gebracht werden können.


Es gibt eine Reihe von Nutzern, die stets die aktuellste Version von Android benötigen, auch wenn diese bei weitem noch nicht stabil und produktiv einsetzbar ist: Entwickler etwa können so frühzeitig ihre Apps auf Kompatibilität testen oder Redakteure können auf die Suche nach neuen Funktionen gehen und diese selbst ausprobieren. Dazu muss man nun aber nicht mehr alle paar Wochen neuen Images herunterladen, sondern kann sich diese jetzt bequem per Update holen.

android n

An dem Android Beta Program kann jeder Nutzer auf eigene Gefahr teilnehmen, und sollte dabei nicht unbedingt das täglich verwendete Smartphone oder Tablet verwenden. Nimmt man daran Teil, bekommt man im Abstand von allen 4-6 Wochen automatisch ein Over-the-Air-Update auf die neueste Preview-Version von Android und ist so stets auf dem neuesten Stand. Auch das erste Update auf die Preview kommt bequem über OTA und kann ganz einfach über die Webseite angestoßen werden.

Um an dem Programm teilzunehmen, müsst ihr nur auf dieser Seite euer mit dem Google-Account verbundenes Smartphone oder Tablet auswählen und schon kann es losgehen. Nach einiger Zeit wird ein Update kommen und schon ist man auf der neueste Preview-Version. Allerdings gibt Google zu beachten, dass diese Version Fehler enthalten und das Gerät vielleicht auch unbenutzbar machen kann. Will man aus diesem Programm wieder aussteigen, müssen alle Daten auf dem Smartphone gelöscht werden und es wird per Factory Reset wieder auf ein jungfräuliches Marshmallow zurückgesetzt.



Das Android Beta-Programm steht, genau wie die Factory Images, nur für aktuelle Nexus-Geräte zur Verfügung. Wird das eigene Smartphone auf der Seite nicht aufgelistet, wird es von dem Programm auch nicht unterstützt. Das ganze funktioniert übrigens auch nur dann, wenn das Gerät noch nicht auf die neueste Android-Version geflasht worden ist. Wer das also bereits getan hat, muss das ganze durch einen Reset erst einmal wieder rückgängig machen und sich dann an dem Programm anmelden.

Nachdem die finale Version von Android N veröffentlicht wird, wird auch diese per OTA-Update auf die Geräte gebracht, so dass die Smartphones und Tablets am Ende des Programms die stabile Version enthalten, die dann auch produktiv eingesetzt werden kann.

» Android Beta Program

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: