Android Pay: Verwirrung um einen möglichen Frühstart von Googles neuem Bezahldienst

androidpay 

Gemeinsam mit der offiziellen Auslieferung von Android Marshmallow wird Google auch den vor einigen Monaten vorgestellten Bezahldienst Android Pay starten – so sehen es zumindest die bisherigen Pläne und die öffentliche Ankündigung vor. Doch in den letzten Tagen gab es viele Gerüchte um einen Start noch in dieser Woche, doch daraus ist nichts geworden. Allerdings dürften viele von Googles Partnern mit einem Frühstart gerechnet haben, denn seit gestern tauchen in den USA an vielen Kassen Hinweise auf die zukünftige Zahlungsplattform auf.


In den letzten Tagen machte eine interne Memo von McDonalds die Runde, in der die Mitarbeiter darüber informiert werden, dass Googles neue Zahlungsmethode am 26. August gestartet wird und die Fast-Food-Kette natürlich zu den ersten Partnern und Unterstützern gehört – immerhin war man auch bei Apple Pay frühzeitig dabei. Doch diese Memo hat sich wohl als veraltet herausgestellt, denn am gestrigen Tag ist genau nichts geschehen – und das wurde auch von vielen Beobachtern so erwartet.

android pay mcdonalds

Doch das Datum dürfte bei McDonalds wohl nicht ganz willkürlich gewählt worden sein, denn auch andere Unternehmen scheinen diese Information gehabt zu haben: So finden sich seit gestern in vielen Filialen der Fast-Food-Kette Subway folgende Türsticker an den Eingängen, die darauf hinweisen dass man AB SOFORT Android Pay unterstützt. Und das obwohl es von Google noch gar nicht freigeschaltet ist und auch die dazugehörige Android-App befindet sich noch nicht im Play Store.

android pay subway

Aber auch bei einer amerikanischen Supermarktkette findet sich plötzlich der Hinweis, dass man hier mit Android Pay zahlen kann und an den Kassen-Terminals ist die entsprechende Software sogar schon eingerichtet, wie folgendes Foto zeigt:

android pay whole foods

Es ist sehr gut denkbar, dass Google tatsächlich den 26. August als frühes Startdatum für seine Partner ausgegeben hat, diesen dann aber doch widerrufen hat – was dann wiederum wohl nicht alle Unternehmen mitbekommen haben. Eine weitere Möglichkeit wäre auch, dass am gestrigen Tag ein großangelegter Testlauf gestartet ist, und für diesen müssen natürlich auch die Händler die entsprechenden Vorkehrungen treffen.



Google hat sich wie üblich nicht zu diesem Thema geäußert, doch der offizielle Starttermin dürfte wohl nicht mehr all zu weit in der Zukunft liegen. Doch sehr wahrscheinlich bekommen wir hierzulande ohnehin noch nicht viel von dem Zahlungsangebot mit – denn wie üblich ist nur die USA und vielleicht noch Großbritannien unter den ersten Ländern. In den vergangenen Monaten hat Google das System schon um eine weitere Komponente weiter entwickelt, mit der nicht einmal mehr das Smartphone in die Hand genommen werden muss. Das System nennt sich Hands Free und könnte dafür sorgen, dass viele Kunden bald nur noch mit den Worten „I pay with Google“ ihre Einkäufe bezahlen.

[The Verge]



Teile diesen Artikel: