Google Stars: Video zeigt Oberfläche von neuem Google-Service

google 

Vor einigen Wochen ist erstmals ein Screenshot eines neuen Google-Dienstes aufgetaucht, der die Verwaltung von Bookmarks und ähnlichem vereinfachen möchte – Google Stars. Jetzt konnte ein Nutzer erstmals Zugriff auf das Angebot bekommen und zeigt in einem Video die Oberfläche und Funktionen von Stars – und auch wenn es noch nicht viel zu sehen gibt, sieht es vielversprechend aus.


Die ersten Spuren von Google Stars bzw. Google Collections sind schon vor etwa 10 Monaten aufgetaucht, anschließend wurde es dann aber bis Mitte April wieder sehr ruhig um das Projekt. Sehr wahrscheinlich hat sich die Zielsetzung und das gesamte Konzept des Angebots während dessen gewandelt: Die Speicherung von Fotos aus dem Web – was auch die Erreichbarkeit unter google.com/images/stars belegt – wurde nun offenbar gegen ein neues Bookmark-Tool ausgetauscht, das sich nahtlos in den Chrome-Browser integriert.

Das Video zeigt erst einmal eine leere Oberfläche die an viele andere Google-Services erinnert: Suchleiste, Menü auf der linken Seite und eine große freie Fläche für den eigentlichen Content. Innerhalb dieser Oberfläche lassen sich Ordner erstellen und organisieren, allerdings nicht mit Inhalten füllen. Um Content hinzuzufügen, der sich dann mit Stars organisieren lässt, kommt eine Chrome Extension zum Einsatz, die offenbar auf die Bookmark-Funktion des Browsers aufbaut.

Laut der Oberfläche genügt es, einfach im Browser den Stern anzuklicken um den Inhalt auch in Stars zu speichern. Das spricht dann eher für eine neue Bookmark-Verwaltung, die aber nach Typen statt nach Ordnern gefiltert werden kann. So können mit dem Dropdown am oberen rechten Rand etwa nur gespeicherte bzw. abgelegte Fotos angezeigt werden, die Suchfunktion dürfte dann ihr übriges für die endgültige Übersicht beitragen. Was – und ob – das ganze dann mit der Bildersuche gemein hat, auf die das ganze eigentlich aufbaut, bleibt dann abzuwarten.


Google verfügt schon seit vielen Jahren über eine Bookmark-Verwaltung, die allerdings kaum jemand nutzt und zur großen Überraschung schon viele Frühjahrsputz-Aktionen überlebt hat. In Zeiten der Google Toolbar, die früher praktisch jeder Nutzer in seinem Browser hatte, waren diese Bookmarks sogar über den Browser abrufbar und wurden ständig synchronisiert. Chrome hat zwar ebenfalls eine Sync-Funktion, wurde aber nie an Bookmarks angeschlossen.

Google Collections

Es wird also Zeit für eine völlig neue Bookmark-Verwaltung aus dem Hause Google, die sich dann vielleicht auch noch mit vielen anderen „gestarrten Inhalten“ aus anderen Google-Services kombinieren lässt und allen wichtigen Content aus dem Web sammelt. Interessanterweise zeigt die Oberfläche im Video aber ein völlig anderes Konzept als es das Video vermuten lässt…

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Stars: Video zeigt Oberfläche von neuem Google-Service

Kommentare sind geschlossen.