apps play 

Unternehmen, die Google Apps nutzen, können ihren Mitarbeitern nun interne Android-Apps auch über die Infrastruktur des Google Play Stores verteilen und einen eigenen Shop im Store aufbauen. Das wurde heute von Google angekündigt und hört auf den Namen Google Play Private Channel

Mit den Private Channels sollen Mitarbeiter Apps schneller finden, die speziell für das Unternehmen entwickelt wurden, sei es eine App, die das Finden eines passendes Konferenzraums ermöglicht oder eine App, die die aktuelle Umsätze anzeigt.

Die Apps werden von einem Google Apps Account bei der Google Play Developer Console hochgeladen. Die Mitarbeiter können dann im Play Store die Apps sehen, wenn sie sich auf Android mit ihrem Google Apps Account einloggen.

Die Nutzung der Infrastruktur von Google Play hat wohl vor allem zwei Vorteile:

  • Die Installation ist recht einfach möglich und der Nutzer braucht nicht extra die Anwendungen von Drittanbietern zu erlauben
  • Updates können schnell und einfach – sogar automatisch – verteilt werden. Dies stellt sicher, dass die Mitarbeiter immer auf der neuesten Version sind und alle Features verwenden können.

Weitere Informationen zu Google Play Private Channel gibt es in der bereits Hilfe. Den Private Channel gibt es für Google Apps for Business, Education sowie Government. Das kostenlose Google Apps verfügt nicht über das Feature.

[via]

Dieses Posting wurde von Pascal verfasst.
Pascal auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags ,