YouTube

In der Türkei ist der Zugang zu YouTube nun nicht mehr beschränkt. Die Sperre ging auf Gerichtsurteile zurück. Hintergrund für die Zensur, die schon im Jahr 2007 begann, sind Videos gewesen, die den Staatsgründer Atatürk beleidigen. 

Die englische Wikipedia listet die Sperre im Detail auf. Eine erste Blockade gab es Anfang März 2007, die aber nur wenige Tage bestand. Im April 2008 wurde dann von einem Gericht eine Sperre verhängt, die gestern aufgehoben wurde. Nutzer aus der Türkei können nun wieder auf Videos zugreifen.

Grund hierfür ist, dass die Videos inzwischen gelöscht sind. Der zuständige Minister hoffe, dass YouTube daraus etwas lerne und sich in Zukunft an die Gesetze halte. In Anbetracht, dass  jede Minute 24 Stunden Videomaterial auf YouTube geladen werden, ist eine Vorherige Kontrolle gar nicht möglich. Google bräuchte dann 86400 Menschen, die rund um die Uhr Videos schauen und diese dann gegebenenfalls löschen.

 

Dieses Posting wurde von Pascal verfasst.
Pascal auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags ,