Google Play: Einige Änderungen für Tablet-Nutzer

play 

Ähnlich schnell wie damals auf dem Smartphone-Markt, breitet sich Android mittlerweile auch auf Tablets explosionsartig aus. Aktuell sollen mehr als 70 Millionen Android-Tablets im Umlauf sein. Um dieser immer größer werdenden Gruppe Rechnung zu tragen, gibt es schon bald einige kleine Veränderungen für Tablet-Nutzer im Play Store.


Anfang dieses Jahres wurde im Play Store die Kategorie „Designed for Tablets“ eingeführt, die bisher aber noch händisch von den Tablet-Nutzern aufgerufen werden mussten. Nach dem Update erkennt der Play Store die Geräteklasse automatisch und leitet Tablet-Nutzer automatisch auf ihre neue Startseite weiter.

Google Play Tablet-Sektion

Auch die Einteilungen „Top Kostenlos“, oder „Top Kostenpflichtig“ sind von dieser Änderung betroffen und werden vorrangig die Apps anzeigen, die für die eigene Geräteklasse geeignet sind. Tablet-Nutzer haben aber auch weiterhin die Möglichkeit in die Smartphone-Kategorie zu wechseln und die „kleineren“ Apps zu durchsuchen.

Ruft ein Tablet-Nutzer eine App auf die nicht für große Displays geeignet ist, erscheint dort nun auch der Hinweis „Designed for Phones“. Die Installation einer solchen App ist aber natürlich auch weiterhin jederzeit möglich.

App-Entwickler ruft Google nun dazu auf, sicher zu stellen dass ihre Tablet-Apps auch tatsächlich für diese Geräteklasse optimiert sind und alle Voraussetzungen erfüllt sind um in dieser Kategorie gelistet zu sein.

Die Änderungen werden am 21. November in Kraft treten.

» Ankündigung im Android Developers-Blog



Teile diesen Artikel: