Neue Apps im Chrome OS

chrome 

In den aktuellen Chrome OS Builds von Chrome OS 23 sind neue Apps enthalten und ein weiterer Google Dienst ist deutlich besser in das System integriert und das ein oder andere bestehende Feature wird schicker gestaltet. Ein Überblick über die Neuerungen von Chrome OS.

Zunächst einmal ist die Login-Seite etwas anders gestaltet worden. Während der Gastmodus bisher immer als eigenes Symbol neben den anderen Konto dargestellt wurde, ist der Gastmodus nun etwas dezenter in der Leiste unten dargestellt. Der Screenshot entstand mit einem Chromium OS Build in einer virtuellen Maschine.

Chrome OS Guest Mode
Chrome OS Guest Mode

Wer selbst ein Chromebook oder eine der coolen Chromeboxs hat, kann einige weitere Features ausprobieren. So gibt es nun endlich einen integrierten Taschenrechner. Dieser zeigt auch die vorher durch geführten Rechnungen an und verfügt aktuell noch nicht über einen wissenschaftlichen Modus.

Google Chrome OS Taschenrechner
Google Chrome OS Taschenrechner

Überarbeitet hat Google aber auch den Look der Fenster, wenn diese im Vollbild angezeigt werden. Bei Chrome OS 19 bis 22 schimmert das eigentliche Wallpaper dann noch durch. Ab Chrome OS 23 wird die Leiste schwarz. Am Anfang fand ich es etwas gewöhnungsbedürftig, aber inzwischen finde ich es sogar recht schick.

Der Screenshot zeigt auf der linken Seite Chrome OS 23 und auf der rechten Seite Chrome OS 22:

Vergleich der Tabbar in Chrome OS 22 und 23
Vergleich der Tabbar in Chrome OS 22 und 23

Ebenfalls neu sind Icons für neue Dokumente bei Google Docs. Mit diesen kann man so recht leicht neue Textdokumente, Tabellen und Präsentationen anlegen. Deutlich sinnvoller wäre es meiner Meinung, dass diese Icons jeweils eine Liste der Dateien des gewählten Dateityps öffnen:

Docs Icons
Docs Icons

Markiert habe ich hier auch den Icon „Camera“. Dies ist aktuell nur ein Dummy und bietet noch keine Funktionalität. Aber es gibt auf github.com ein Zip, welches die Erweiterung enthält. So geht die Installation auf dem Chrome OS:

  • Zip herunterladen und entpacken
  • über die about:flags von Chrome die „Experimentelle Erweiterungs-APIs“ aktivieren und Chrome neustarten
  • Die Übersicht der Erweiterungen in den Einstellungen aufrufen und den Haken bei „Entwicklermodus“ setzen.
  • Entpackte Erweiterung laden anklicken und den durch das Entpacken erstellten Ordner „chrome-cam“ auswählen.

Anschließend gibt es zwar das Icon doppelt, aber man kann die App ausprobieren. Diese greift auf die Webcam des Chromebooks zu und ermöglicht es verzerrte Fotos zu machen. Ebenfalls sind wohl kurze Videos und Serienbilder möglich, das Speichern klappte bei meinen Versuchen gestern Abend nicht.

Diese sechs Effekte bietet die App normal, bulge, pinch, swirl, Dent sowie Zoom Blur. Der letzte Effekt funktioniert noch nicht.

Google Chrome Camera Effekte
Google Chrome Camera Effekte

Wann genau diese Features in Chrome OS auch im stabilen Channel verfügbar sein werden, kann man nie so genau sagen. Immer wieder werden Features noch einmal um eine Version nach hinten verschoben. Die Screenshot entstanden auf Chrome OS 23 sowie mit einem nur wenigen Tage neuerem Chromium OS 24.

Überarbeitet hat Google aber auch zum Beispiel die Auswahl eines Hintergrundbildes:

Google Chrome OS Wallpaper
Google Chrome OS Wallpaper

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Neue Apps im Chrome OS

Kommentare sind geschlossen.