Private Nachrichten auf Google+

Bei den Google Profile gibt es schon immer eine Möglichkeit den Inhaber des Profiles per Mail zu kontaktieren, wenn dieser es wünscht. Nun gibt es einen abschaltbaren Button, der eine private Nachricht auf Google+ auslöst. Eine private Nachricht auf Google+ ist quasi nichts anderes als eine +Erwähnung. 

Unter dem Profilbild gibt es einen Button mit dem Namen „Nachricht senden“. Dieser löst den Dialog aus, der bereits mit dem Namen ausgefüllt ist. Standardmäßig bekommt nur die Person dann diese Nachricht. Dieser wird über eine Benachrichtigung nach dem Schema „Max Mustermann hat einen Beitrag mit Ihnen geteilt.“ angezeigt und kann dann reagieren.

Die normale Einstellung macht die Schaltfläche für die erweiterten Kreise zugänglich. Dies lässt sich aber ändern und man kann etwa wie bei einem Posting das Senden von Nachrichten nur einem Kreis gestatten.

Private Nachricht senden
Dialog private Nachricht schreiben

Die Funktion sollte bei allen Profilen vorhanden sein, aber natürlich wird der Button nur angezeigt, wenn es der Nutzer auch wünscht und ihn nicht deaktiviert hat. Je nach Einstellung sieht man ihn ja auch nur, wenn man sich in den erweiterten Kreisen befindet.

Logisch kann man auch weiterhin direkt über den Stream private Nachrichten versenden, wenn man den Kontakt als Empfänger einträgt, aber so ist diese Feature wenigstens etwas sichtbarer und für Anfänger von Google+ schöner zugänglich.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Private Nachrichten auf Google+

  • Kann das sein, dass der Button buggy ist? Ich hab den bei mir mal auf zwei Kreise reduziert, aber sowohl in der Vorschau für „Alle im Web“ als auch mit einem seperaten Account ist der Button noch da. Bei allen anderen Informationen funktioniert’s wie gewünscht.

  • Eigentlich ein sehr wichtiges Feature. Mich wundert, dass das so spät kam. Viele dürften das vermisst haben – und auf Facebook wird diese Funktion ja sehr intensiv genutzt.

    ich frage mich nur ob das Schreiben über den Stream auf Dauer so praktikabel ist.

  • Was für ein Haufen Scheiße.

    Ich kann mich noch erinnern, dass für eine gewisse Zeit ich häufiger den „write Email“ Button beim Profile gesehen habe.
    DAS wäre mal innovativ gewesen; hätte E-Mail wieder die Aufmerksamkeit gegeben, die es verdient hat und sie hätten ihr _Produkt_ GMail pushen können.

    Und irgendwo anders habe ich auch mal gelesen, dass es GMail in der Zukunft auch so eine Quick-Email-Compose Möglichkeit geben soll – als „Lösung“ für die zehntausenden Emails ohne Betreff; und die Emails, wo die Leute, Email-Konversationen als Adressbuch missbrauchen.

  • Habe die neue Funktion mit einem G+ Freund getestet:
    Anscheinend kann man damit aber keinen Link verschicken, über den E-Mail Button geht das aber schon…

      • Ja, aber der „mitgeschickte“ Link wird nicht angezeigt, nur die Nachricht…mein Freund sagte mir aber, dass er den Link reinkopiert hat.

        • Der Link wurde reinkopiert, aber nicht auf „Hinzufügen“ geklickt…also alles geklärt.
          Es funktioniert…

          Ist aber für die neuen User eher von Nutzen, wer schon länger dabei ist, sollte wissen, wie man eine Nachricht unter „4 Augen“ teilt.

Kommentare sind geschlossen.