Google Drive versteckt in Google Docs

docs 

Über das Google Drive oder GDrive gibt es seit Jahren Spekulationen und Gerüchte. Mal hieß es, dass Google das Projekt begraben habe, mal es sein nur ein Mythos. Was ich schon lange vermute und mehr oder weniger deutlich in Postings geschrieben habe, schon nun Realität zur werden. Google Drive ist eine Funktion von Google Docs, die wohl den Upload von Dateien ermöglicht. 

Über einen ausgefallenen Weg, kann man sich diese Option anzeigen lassen. Noch gibt es keinen Download und von daher ist unklar, was die Software genau macht. Vermutlich wird es lediglich damit einfacher möglich sein, seine Dokumente und Dateien in die Cloud von Google Docs hochzuladen und anderen freizugeben. 

Unklar ist auch, ob es Google Drive dann nur für Windows oder auch für Linux und Mac geben wird. Ich denke, dass Google mittelfristig einen neuen Namen für Google Docs haben will, der die Funktionen besser beschreibt. Schaut man sich den deutschen Namen von Google Docs an Google Text & Tabellen ist für die meisten Nutzer wohl völlig unklar, was man darin speichern kann. Viele Denken – wie ich auch aus Mails von Lesern weiß – dass Google Docs nur Texte und Tabellen kann, nicht aber Präsentationen. Ich denke, dass Google mit dem Namen Google Drive klar stellen will: Liebe Nutzer hier in Google Drive könnt ihr alles speichern, mit euren Freunden Teilen und einen Teil (Dokumente) davon sogar wieder bearbeiten.

Beim Testen der beschriebenen Methode hat es leider bei mir nicht geklappt.

GoogleWatchBlog » Themenübersicht: Das lange Warten auf das GDrive

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Drive versteckt in Google Docs

Kommentare sind geschlossen.