Neue Werbeformen für die mobile Suche: Mobile App Extensions

adwords 

Neben der Präsentation von Android Ice Cream Sandwich hat Google heute noch eine weitere wichtige Neuerung im mobilen Bereich angekündigt: Ab sofort gibt es viele neue Werbeformen für Mobiltelefone, wie etwa Ads innerhalb von Apps, das weiterleiten der Kunden direkt zu Shopping-Apps und den direkten Download von Apps aus dem Android Market.

Folgende 3 neue Werbeformen hat Google heute angekündigt:

  • Search Ads in Mobile Apps: Bietet eine App auf dem Smartphone eine eigene Suchfunktion an, können dort jetzt auch kontextbasierte Ads angezeigt werden. Dies gibt den App-Entwicklern eine weitere (dauerhafte) Einnahmequelle.
  • Click to Download: In der mobilen Google-Suche kann innerhalb der Anzeigen jetzt auch ein Link zum Android-Store eingebaut werden, so dass die beworbene App direkt heruntergeladen werden kann. Der Link zur App wird dabei automatisch angepasst und durch das dazugehörige Icon, den Preis und die Bewertung ergänzt.
  • Mobile App Extensions: Innerhalb einer Anzeige kann jetzt auch ein Deep-Link in eine App hinein eingefügt werden. Angenommen der User hat die amazon-App installiert und es wird eine DVD beworben, dann wird nach einem Klick auf die Anzeige direkt die amazon-App mit dem dazugehörigen Produkt geöffnet.
Ich denke gerade letzteres dürfte für die meisten interessant sein und eventuell auch mehr Online-Shops dazu bewegen eigene Apps zu erstellen in denen der User eh dauerhaft angemeldet ist. Denn so kann der im besten Falle mit 2 Klicks ein Produkt kaufen – und einfacher kann man es nun wirklich nicht mehr machen.

» Ankündigung im Google-Blog


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Neue Werbeformen für die mobile Suche: Mobile App Extensions

  • Wenn das wirklich zum Einsatz kommen soll, dann sollte Android sowas von Haus aus mitbringen und nicht optional nur als App anbieten. :/

Kommentare sind geschlossen.