Google+ in Social Search integriert

search + 

Google hat damit begonnen öffentliche Beiträge bei Google+ in die Google Suche zu integrieren. Wie auch Beiträge aus Twittern, geteiltes auf Google Buzz oder Blog-Einträge fließen die Einträge aus Google+ in das Feature Social Search mit ein.

Hierfür werden nur öffentliche Beiträge genutzt, die einen Link enthalten. In den Suchergebnissen erscheint dabei unter dem Suchergebnissen, dann ein Hinweis, dass dies auf Google+ geteilt wurde. Möglicherweise wird dabei eine Webseite weiter oben angezeigt, als bei nicht eingeloggten Ergebnissen.

Google+ in Social Search

Die Personalisierung der Suchergebnisse mit Beiträgen aus Sozialen Netzwerken seiner Freunde kann man nur als eingeloggter Nutzer sehen.

Bis Google+ bei allen Accounts in Social Search integriert wurde, wird es laut Ankündigung im Blog Inside Search noch einige Tage dauern. Einträge, auf die nur ein bestimmter Kreis Zugriff hat, werden von Social Search nicht berücksichtigt und daher nicht für die Personalisierung der Suchergebnisse bei Google genutzt.

Einige weitere Details zum Search-Feature Social Search gibt es in der Hilfe. Dort ist auch erklärt, wie genau die soziale Suche bei Google funktioniert und wie man seine persönlichen Ergebnisse verbessern kann.

Mit der sozialen Suche ändert Google lediglich das Ranking. Alle Webseiten, die dort angezeigt werden, kann jeder andere Nutzer auch ohne diese Anpassung sehen. Private Webseite – also Webseiten, die nicht von einer Suchmaschine indexiert werden dürfen, schaffen es nicht in Social Search.

Teile diesen Artikel: