Webmaster Tools werden in Analytics integriert

analytics 

In einem ersten Test mit wenigen Nutzern von Google Analytics und den Webmaster Tools will Google die Integration beider Dienste testen. Immer wieder sind Nutzer verwirrt was sie nun nutzen sollten. Dieser Zweifel soll in Zukunft verschwinden.

Nutzer, die Interesse haben, sollen sich über ein Formular für diesen Test bewerben. Wenn man angenommen wird, findet man in Analytics Daten aus den Webmaster Tools. Zuerst findet man nur einige Daten aus den Webmaster Tools wie Suchbegriffe, Klicks, Impressionen,  Klickrate sowie die durchschnittliche Position.

Natürlich kann man die Daten dann wieder Filter und unterschiedlich visualisieren.

Viz

Um am Test teilnehmen zu können, müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Man ist Administrator eines Analytics Kontos
  • und man hat ist verifizierter Eigentümer der Seite.

Langfristig will Google die beiden Dienste wahrscheinlich zusammenführen und so Irritationen aus der Welt schaffen. Mittelfristig wird aber erst einmal die Integration zwischen beiden verbessert.

Die Anmeldung zum Test erfolgt über dieses Formular.

[via]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Webmaster Tools werden in Analytics integriert

  • das ist endlich mal eine gute Nachricht. Ist ja doch immer etwas umständlich Analytics Webmaster Tools.
    Vor allem wenn man mehr als 5 Projekte hat.

  • Endlich nimmt die Verwirrung ein Ende. Aber auch igrendwie die schönen, spekulativen Diskussionen um die Zuverlässigkeit der Daten Analytics vs. GWT 🙂 Ein Battle endet in einer Fusion.

  • Tolle Idee, ja – Aber: Die sollen erstmal die Bugs im neuen Analytics fixen. Ich bekomme Suchbegriffe von Anfang an CaseSensitive und somit doppelt gemoppelt angezeigt -.-‚ Gut dass es noch die API gibt…

  • unschön,

    GA in Deutschland zu verwenden ist leider nicht wirklich möglich wenn man sich an die datenschutzgesetzte hält, die google webmaster tools waren hingegen eine willkommene sache um zu schauen ob google die seiten richtig indiziert …

Kommentare sind geschlossen.