Chrome 8 mit PDF-Viewer veröffentlicht

Chrome

Google hat heute die achte Hauptversion von Google Chrome veröffentlicht. Das Update installiert sich wie immer automatisch und bringt wieder neue Features mit. Google Chrome verfügt schon seit einigen Versionen über einen optionalen PDF-Viewer, der nun zum Standard wurde.

Google hat in dieser Veröffentlichung über 800 Bugs behoben und so die Stabilität und Sicherheit verbessert. Wie immer bei Updates schließt Google auch zahlreiche Sicherheitslücken. Vier dieser Lücken hat Google als high eingestuft, fünf als Medium und noch einmal vier als Low. Eine der Lücken betrifft aber nur Linux und Mac. 

Google Chrome 8 bringt PDF-Plugin mit, das sich deutlich von anderen unterscheidet. Chrome stellt das PDF als HTML-Datei dar. Somit werden mögliche Angriffe durch Flash verhindert. Weiterhin läuft es in einer Sandbox, die einen Angriff deutlich erschwert. Grundlegende Funktionen wie Zoomen, Suche (über Strg+F) und Drucken sind möglich.

Das Update installiert sich in den nächsten Tagen automatisch. Auf Windows verwendet Chrome seinen integrierten Updater, auf Mac und Linux die Aktualisierungsverwaltung der jeweiligen Systeme. Die nächste Version von Google Chrome müsste ungefähr Mitte Januar erscheinen, sollte Google auch über die Feiertage den 6-Wochenzyklus beibehalten.

Übrigens heute vor ungefähr zwei Jahren wurde die erste stabile Version von Google Chrome veröffentlicht. Chrome 1.0 erschien 100 Tage nach der ersten Beta am 10. Dezember 2008.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Chrome 8 mit PDF-Viewer veröffentlicht

  • @81411:
    Sollte. Das ticket ist auch schon als fixed markiert und auch in den Branch 552 kopiert worden, aber ich sehe es bei mir im Chrome auf Windows nicht.

  • @81411:
    Einfach in die Verknüpfung –enable-sync-passwords einfügen und neustarten. Hat bei mir wunderbar funktioniert.

  • Unter about:flags kann man die Option mit dem Passwort syncen nicht aktivieren… komisch, sollte zumindest in den flags aktivierbar sein!
    Und ich bin Happy, dass man nun WEBGL unter der Funktion about:flags aktivieren kann 🙂

  • auf about:flags werden nicht automatisch alle Flags, die es in Chrome gibt angezeigt. Diese sind ausgewählte, die Features zeigen, die einigermaßen funktionieren.

  • –enable-sync-passwords funktioniert. Sehr schön, das habe ich echt vermisst. Jetzt noch Separator für Lesezeichen und ich bin vorerst zufrieden. 🙂

  • Auf dem Mac gibt es also wohl kein Passwort Sync. Schade, weiterhin ein experimentelles Feature. Das war anders angekündigt.

  • Kann mir jemand helfen? Bin (noch) kein Chrome Nutzer, aber das Tab Expose (mit 3 Fingern über das Touchpad streichen) finde ich echt klasse.
    Das einzige was mich bisher davon abgehalten hat, Chrome zu verwenden, ist die Tatsache dass ich nicht weiß, wie man alle Lesezeichen eines Ordners am Mac öffnet, ohne das man die Lesezeichenleiste einblendet (braucht mir zuviel Platz).
    Auf Windows wird es wahrscheinlich mit der mittleren Maustaste funktionieren, aber am Mac habe ich diese nicht.
    Also, falls jemand unter euch ist, der mir weiterhelfen kann, bitte antworten.

Kommentare sind geschlossen.