Google-Aktie fiel auf knapp über 400$

Am Mittwoch fiel die Google-Aktie unerwartet von ihrem neuen Höchststand 431,24$ auf 404,90$, sieht nach einem herben Rückschlag aus. Die Meldungen überschlugen sich innerhalb weniger Stunden, platzt die 2. Dot-Com-Blase? Oder ist es gar das Ende von Google? Ich halte diesen Absturz für völlig überbewertet…

Man mag ja über Google denken was man will, man kann es mögen oder hassen. Aber nur wegen einem etwas auffälligeren Kurs-Verlust muss nicht gleich der Untergang eines – mittlerweile – Weltunternehmens prophezeit werden. Zumal die Google-Aktie zur Zeit wieder bei 415$ steht, hat also ihre Talfahrt nicht weiter fortgesetzt. Auch gestern ging es den ganzen Tag weiter wieder aufwärts.

Möglicherweise hat die Ankündigung von Microsoft, sich nun stark in den Internetmarkt zu stürzen zu dem Kursverlust geführt. Und auch das die UBS den Status von „Buy“ auf „Neutral“ gesetz hat dürfte daran nicht ganz unschuldig sein… Der Absturz von Apple zur selben Zeit dürfte für einige paranoide Anleger dann auch noch das endgültige Platzen der Blase bedeutet haben. Wie schon gesagt, alles komplett überbewertet.

Die Aktie dürfte sich von diesen Rückschlägen allerdings schnell erholen, immerhin hat Google ein gewaltiges Potential an interessanten und zukunftsweisenden Technologien in der Tasche. Falls sich die Aktie nicht wieder erholen sollte hätten die Analytiker sogar Recht gehabt mit ihren Prognosen.


Teile diesen Artikel: