Google unterstützt OpenOffice

Um OpenOffice.org schneller auf Erfolgskurs zu bringen stellt Google nun einige Mitarbeiter ein die ausschließlich für das Büropaket zuständig sind. Das dürfte wohl der erste Schritt in der, vor wenigen Wochen angekündigten, Zusammenarbeit zwischen Google und Sun Microsystems sein.

Google stellt damit unter Beweis wie wichtig OpenSurce-Produkte in der Zukunft sein werden. Noch zieht Google keinen finanziellen Nutzen auf OpenOffice, doch dies dürfte sich in späteren Versionen ändern. Eine Integration der Google-Suche in OO steht eigentlich nichts im Wege, warum auch nicht. Rechtschreibkorrektur, Thesaurus, Übersetzungen, weitere Informationen zu einem Wort, das alles könnte Google problemlos bewerkstelligen.

Und noch ein paar Schritte weitergedacht könnte Google OpenOffice für die Arbeit im Browser. Erste Textverarbeitungen die ausschließlich online funktionieren, wie Writely zeigen wohin die Richtung geht. Und Google ist ja nicht dafür bekannt neue Märkte zu verschlafen, sondern sie erst profitabel zu machen.


Teile diesen Artikel: