Google Play: Schon bald können Abo-Preise für einen Aktions-Zeitraum gesenkt werden

play 

Grundlegend gibt es drei Möglichkeiten für Entwickler um mit Android-Apps Geld zu verdienen: Man kann die App Gratis anbieten und mit Werbung ausstatten und so ein (im besten Falle) ständiges Einkommen schaffen, man kann die App verkaufen und so direkt von jedem Download profitieren oder man kann ein Abo-Modell wählen, mit dem der Nutzer monatlich zur Kasse gebeten wird. Letzteres wird nun angepasst und kann flexibler gestaltet werden.


Gerade im Bereich Medien und Streaming gibt es eine ganze Reihe von Apps die auf einem Abo-Modell basieren und bei denen der Nutzer monatlich zahlen muss. Doch auch wenn ein hoher Preis in manchen Fällen vielleicht sogar gerechtfertigt ist, ist es am Anfang nicht ganz so einfach den Nutzer davon zu überzeugen und ihn gleich zum Abschluss dieses Abos zu bewegen. Dies soll nun mit den neuen flexiblen Abo-Phasen ermöglicht werden.

google-play-logo

Schon bald sollen Entwickler verschiedene Abo-Preise für eine bestimmte Zeitperiode festlegen können. So kann man etwa für ein Abo von 4,99 Euro pro Monat in den ersten drei Monaten nur 99 Cent verlangen oder die App gleich ganz kostenlos anbieten (das ist allerdings so noch nicht bestätigt). Dadurch fällt für den Nutzer am Anfang die große Hürde zum Einstieg und Abschluss des Abos weg, und er hat Zeit die App und deren Leistung erst einmal kennen zu lernen.

Für den Entwickler ergibt sich der Vorteil, dass man den Nutzer so durch Leistung und nicht nur durch eine gute Beschreibung im Play Store überzeugen kann. Im besten Falle möchte der Nutzer das eigene Angebot dann nach der Einführungsphase gar nicht mehr missen und lässt das dann im Preis steigende Abo einfach weiter laufen. Wann die Funktion eingeführt wird wurde noch nicht bekannt gegeben, a href=“http://android-developers.blogspot.co.at/2016/11/welcome-to-playtime.html“>im Blog-Post heißt es aber „Soon“.

[The Verge]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.