Google Photos: Verbesserter Editor & Neue Funktionen zum Schneiden von Fotos

photos 

Über die Jahre hatte Google die Online-Fotoverwaltung mehrmals komplett umgebaut und das gesamte Angebot ist mittlerweile bei seiner dritten Reinkarnation angekommen, welche allerdings nicht einen ganz so großen Funktionsumfang hatte wie die Vorgänger. Nach und nach werden nun auch die Tools zur Fotobearbeitung wieder nachgerüstet. Ab sofort gibt es ein neues Tool zum Schneiden von Fotos und auch während der Bearbeitung ist es nun möglich, zwischen den Fotos zu wechseln.


Anders als etwa die Google-Tochter Snapseed kann und will Google Photos keine vollwertige Online-Fotobearbeitung sein und platziert sich selbst eher in den Bereich der Fotoverwaltung. Daher gibt es sowohl in der App als auch im Browser nur relativ wenige Möglichkeiten um ein Foto zu bearbeiten und es stehen nur grundlegende Funktionen zur Verfügung. Die Funktion zum Schneiden von Fotos wurde nun überarbeitet.

google photos crop

Ab sofort bekommt der Nutzer zum Beschneiden eines Fotos gleich mehrere Möglichkeiten angeboten: Entweder kann das Foto frei geschnitten und an den Rändern gekürzt werden, es kann wieder in die Originalgröße zurück versetzt werden oder es gibt eine Reihe von vorgefertigten Größen, die man immer wieder einmal benötigt. Mit einem Klick kann das Foto direkt als Quadrat mit gleicher Seitenlänge geschnitten werden oder auch in das 16:9 oder 4:3 Format gebracht werden. Bei letzteren Optionen kann die Größe noch immer frei geändert werden, die andere Kante wächst aber proportional mit.

Außerdem wurde der gesamte Editor nun so umgebaut, dass der Nutzer auch während der Bearbeitung zwischen verschiedenen Fotos hin und her wechseln kann. Dazu gibt es jetzt die bekannten Pfeile am linken und rechten Rand und wechseln jeweils zum nächsten oder zum vorhergehenden Foto. Auf diese Weise lassen sich gleich mehrere Fotos gleichzeitig bearbeiten oder eben auch Fotos vergleichen. Wechselt man wieder zu einem bearbeiteten Foto zurück, werden die Änderungen gespeichert und man kann an der Stelle weiter arbeiten.



Sieht ein Filter oder ein Schnitt dann doch nicht ganz so gut aus wie gedacht, kann man mit einem Klick auf einen Button alle Änderungen rückgängig machen und das Original wiederherstellen. Ohnehin wird bei einer Bearbeitung aber jeweils das Original und die bearbeitete Kopie gespeichert. Leider ist bei diesem Update auch die Funktion zum Drehen von Fotos bearbeitet worden, die nun nur noch einen Button hat. Statt das Foto Links oder Rechts herum zu drehen, kann es jetzt nur noch Rechts herum gedreht werden. Im schlimmsten Falle sind nun also drei Klicks notwendig um das Foto richtig auszurichten.

Die Änderungen gibt es derzeit nur in der Browserversion von Photos, in der App stehen auch weiterhin nur die bekannten Funktionen zum Beschneiden zur Verfügung. Ob und wann die App aktualisiert wird, wird in der Ankündigung leider nicht erwähnt.

» Ankündigung bei Google+



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *