LG Nexus 5: Neue Quelle verrät technische Daten von Googles kommendem Smartphone-Flaggschiff

nexus nexus 

Über Googles kommendes Smartphone Nexus 5 sind bereits sehr viele Informationen durchgesickert, inklusive vorläufiger technischer Daten. Diese scheinen sich nun durch eine neue Quelle von AndroidPolice zu bestätigen. AP hat angeblich die vollständigen Spezifikationen für das Smartphone erhalten und soll auch zuverlässige Informationen über die Preisgestaltung und den Erscheinungstermin bekommen haben. Damit haben wir nun ein ziemlich genaues Bild vom kommenden Flaggschiff aus dem Hause LG.


Für längere Zeit war überhaupt nicht klar, ob es überhaupt noch ein weiteres Nexus 5 geben wird, doch in den letzten Wochen gab es dann gleiche eine ganze Reihe von Leaks. Diese haben uns das Smartphone sowohl von der technischen Seite als auch von der Optik näher gebracht: Neben mehreren Renderfotos haben wir vor zwei Wochen auch ein vermeintlich echtes Foto des Smartphones bekommen, es bleiben also nicht mehr viele Überraschungen und Geheimnisse bis zur Ankündigung übrig.

lg1

AndroidPolice, die sich normalerweise als sehr gute Quelle erweisen, haben nun Informationen über die endgültigen technischen Daten bekommen – und diese bestätigen auch die Informationen aus der Vergangenheit: Unter der Haube kommt ein Qualcomm Snapdragon 808 zum Einsatz der über zwei Kerne verfügt, LTE unterstützt und auch sonst mit vielen „flagship-level“-Funktionen ausgestattet ist. Als Kerne kommen zwei A57-Prozessoren zum Einsatz, als Grafikchip ist ein Adreno 418 mit an Board. Der Arbeitsspeicher des Smartphones soll bei 3 GB RAM liegen. Soweit sind die technischen Daten bisher bestätigt.

Das Display wird eine Diagonale von 5,2 Zoll haben und Full HD (1080p) unterstützen. Diese niedrigere Auflösung soll Google vor allem deswegen gewählt haben, um die Akkulaufzeit zu verlängern – und der Nutzer sieht im Endeffekt ohnehin kaum einen Unterschied zu höheren Auflösungen. Der Akku wird eine Kapazität von 2.700 mAh haben – was immerhin deutlich über dem Gerät des Vorjahres liegt und auch die aktuellen Samsung-Flaggschiffe schlägt. Als Anschlussmöglichkeit soll sehr wahrscheinlich ein USB Type C dabei sein, wobei das noch nicht 100%ig bestätigt ist.

LG NEXUS 5

Die Kamera des Nexus 5 soll eine Auflösung von 12,3 Megapixel bieten, und auf den Fotos haben wir bisher einen Blitz und einen weiteren Sensor neben der Kamera gesehen. Die Frontkamera wird eine Auflösung von 5 Megapixel bieten, und ist damit durchaus Selfie-tauglich. Weitere Daten zur Kamera gibt es derzeit leider noch nicht. Als Hauptspeicher soll es das Gerät in einer Variante mit 16 GB und mit 32 GB geben, dieser dürfte wie üblich aber nicht erweiterbar sein. Das Smartphone soll in den Farben weiß, schwarz und blau erhältlich sein.



Als Betriebssystem wird natürlich Android Marshmallow zum Einsatz kommen, denn traditionell sind die Nexus-Geräte die ersten, die über Googles neues Betriebssystem verfügen. Interessant ist nun vor allem auch die Preisgestaltung, denn offenbar möchte man dieses mal zu einem Kampfpreis auf dem Markt: Die Spanne bewegt sich zwar immer noch zwischen 300 und 500 Dollar – aber das Smartphone soll sich als High-End Gerät platzieren, beim Preis aber eher in der mittleren Oberklasse liegen. Was das genau heißt ist noch unklar, aber in diesem Jahr dürfte Google/LG keinen Premium-Preis nehmen. Erscheinen soll das Smartphone „Ende September“.

Die größte Überraschung gibt es nun noch am Schluss: Bisher steht die Bezeichnung „Nexus 5“ noch nicht offiziell fest. Möglicherweise weicht Google vom bisherigen Schema ab und gibt dem Gerät einen anderen Namen – wobei das Wort „Nexus“ aber schon zum Einsatz kommt, da es auch auf den Fotos zu sehen ist und mittlerweile eine bekannte und etablierte Marke ist.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “LG Nexus 5: Neue Quelle verrät technische Daten von Googles kommendem Smartphone-Flaggschiff

  • Der Snapdragon 808 verfügt über sechs Kerne (2x Cortex-A57 und 4x Cortex-A53) und nicht wie angegeben über zwei.
    Gruß, Sebastian

Kommentare sind geschlossen.