YouTube Music Pass: Kostenpflichtiges Musik-Streaming kurz vor dem Start

youtube 

Schon seit Anfang des Jahres geistert das Gerücht durch das Web, dass YouTube schon bald ein kostenpflichtiges Musik-Streaming starten könnte, und nun könnte der Release unmittelbar bevorstehen. In der neuen YouTube-App für Android finden sich erste Code-Fragmente des neuen Angebots, das wohl auf die Bezeichnung „Music Pass“ hören wird. Die Weichen dafür sind längst gestellt.


Im Mai diesen Jahres hat Google bereits das Musik-Streaming All Access ins Angebot aufgenommen und richtet sich damit vor allem an die Nutzer von Google Play Music, aber bei YouTube scheint man sein eigenes Süppchen zu kochen. Die Videoplattform plant ein eigenes Streaming-Angebot, dass von den Play Services und dessen Abo-Modell vollkommen unabhängig ist. Offenbar hat man auch bei Google gemerkt, dass der Markenname YouTube eher mit Musik assoziiert wird als Play.

YouTube Music Pass (AndroidPolice.com)

Mit dem letzten Update der YouTube-App für Android hat Google den Weg frei gemacht um das Angebot jederzeit starten zu können. Der Streaming-Service dürfte auf den Namen „Music Pass“ hören und einige weitere Annehmlichkeiten mit sich bringen, die das Musik-Streaming auf dem Smartphone via YouTube zu einer echten Alternative machen könnte. Die Weichen dafür sind schon in den vergangenen Monaten gestellt worden und das Puzzle setzt sich langsam zusammen.

Wiedergabe im Hintergrund
Schon seit einigen Monaten ist bekannt, dass YouTube schon bald auch die Wiedergabe im Hintergrund unterstützen wird, was bei einem Musik-Streaming natürlich essenziell ist. Möglicherweise wird man aber soweit gehen, dass diese Funktion nur für Abo-Kunden zur Verfügung steht und dann auch nur für die dort inkludierten Musikvideos gilt. Bestätigt ist das bisher nicht, wäre aber sicher ein guter Anreiz um viele Nutzer vom eigenen Angebot zu überzeugen.


Videos herunterladen
Ein weiterer Schritt ist die ebenfalls angekündigte Möglichkeit, Videos herunterladen und für eine begrenzte Dauer abspielen zu können. Der Quellcode der YouTube-App gibt einen Hinweis darauf, dass heruntergeladene Videos bis zu 48 Stunden lang ohne Netzverbindung abgespielt und angehört werden können. So könnte sich der Abo-Nutzer während einer aktiven WLAN-Verbindung ganze Playlisten herunterladen und dann auch Offline anhören können.

Eine Preisgestaltung konnte aus dem Code nicht entnommen werden, diese dürfte aber wohl in etwa genau so hoch sein wie schon bei Google Play All Access, das man sich für 9,99 Euro im Monat sichern kann. Da YouTube gleichzeitig die Musikvideos dazu liefert, darf man davon ausgehen dass sich das Angebot einer größeren Beliebtheit erfreuen dürfte als das Play-Angebot. Und ob es dann in Deutschland verfügbar sein wird, steht natürlich wieder in den Sternen…

[TechCrunch]



Teile diesen Artikel: