Gmail unterstützt nun CardDAV

mail 

Wer seine Daten in der Cloud speichert, möchte trotzdem auf seinen Geräten auf möglichst gleiche Daten zugreifen. Daher unterstützt Google in Gmail schon recht lange IMAP, welches diese Funktionalität bietet und stellt Google Calendar auch als WebDAV zur Verfügung. Nun gibt es mit CardDAV einen Pedanten für die Kontakte. 

Bei  CardDAV handelt sich um ein offenes Protokoll, welches es Dritten erlaubt sich mit den Google Contacts zu verbinden und zu synchronisieren. Dies ist auch für die iOS Kontakte App möglich. Die Einrichtung erfolgt in diesem Fall mit folgenden Schritte:

  1. Öffnen Sie auf dem Gerät die App Einstellungen.
  2. Wählen Sie Mail, Kontakte, Kalender aus.
  3. Wählen Sie Account hinzufügen… aus.
  4. Wählen Sie Andere aus.
  5. Wählen Sie CardDAV-Account hinzufügen aus.
  6. Tragen Sie in den folgenden Feldern die Kontoangaben ein:
    • Server: Geben Sie „google.com“ ein.
    • Benutzername: Geben Sie die vollständige E-Mail-Adresse ein, die mit Ihrem Google- oder Google Apps-Konto verbunden ist.
    • Kennwort: Geben Sie das Passwort für das Google- bzw. Google Apps-Konto ein. Falls Sie die Bestätigung in zwei Schritten aktiviert haben, muss zunächst ein anwendungsspezifisches Passwort erzeugt werden, das Sie dann hier eintragen.
    • Beschreibung: Geben Sie eine Beschreibung für das Konto ein, zum Beispiel „Private Kontakte“.
  7. Tippen Sie oben im Bildschirm auf Weiter.
  8. Stellen Sie sicher, dass die Option „Kontakte“ aktiviert ist.

Das schreibt Google jedenfalls in seiner Hilfe.

[via]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Gmail unterstützt nun CardDAV

Kommentare sind geschlossen.