Google legt Urheberrechtsanfragen offen

search 

In seinem Transperancy Report hat Google nun auch die Anfragen zu Löschungen von URL wegen Urheberrechtsverletzungen veröffentlicht. Bei allen Statistiken ist ein Unternehmen aus Redmond Spitzenreiter und stellt bei Google seit Beginn der Statistk über 2,5 Millionen Anfragen. 

In der Zeit zwischen Juli 2011 und Dezember 2011 hat Google 97% der Request auch ausgeführt und die URLs aus den Suchergebnissen entfernt. Mit Stand Mai 2012 erfolgt die Bearbeitung einer solchen Anfrage sehr schnell. Zwischen Eingang und der Entfernung einer URL liegen durchschnittlich ungefähr 10 Stunden.

In der Statistik unterscheidet Google zwischen dem eigentlichen Urheberrechtsinhaber und Organisationen, die das Urheberrecht für andere Verwalten, etwa Verwertungsgesellschaften. Bei Copyright Owner führt Microsoft deutlich was die Anzahl der URLs angeht. Bei 8.070 Request wurden rund 2,5 Millionen URLs gemeldet.

Copyright Removal Requests – Google Transparency Report
Copyright Removal Requests – Google Transparency Report

Die Seite listet dann zudem auf an eine Anfrage kam und welche Organisation sich an Google gewendet hat. Auch die betroffene Webseite listet Google auf. Hier zum Beispiel für Microsoft.

Bei den Webseiten, die man auch einzeln anklicken kann, bekommt man Infos dazu wie viele URLs in Prozent von den indexierten von einer solchen Anfrage betroffen waren. Bei den meisten Seiten handelt sich um Werte im <0,1% bis <1% Bereich.

Google möchte die Liste einmal am Tag aktualisieren und listet auch Anfragen vom 24. Mai 2012 auf. Die derzeit neueste Anfrage ist diese.

Weitere Infos gibt es in der Ankündigung.
Wie findet Ihr die Sache?

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google legt Urheberrechtsanfragen offen

  • Fast sinn-frei diese Löschungen. Erinnert mich an die DNS-Sperren. Nur weil ich den Link aus der Suchmaschine entfernen lasse heißt das nicht, dass die Files weg sind. Die Leute die regelmäßig diese Dinge ohne Kauf erwerben wissen ja ohnehin die Quellen, da bringt ein entfernen aus dem Index nur einen Schutz gegen die „kleinen“ Fische.

  • Bedeutet das, dass die URLs aus diesen Statistiken (wie z.b. torrentreactor.net etc) nicht mehr in der google suche erscheinen? Irgendwie kommen wir aber einige dieser seiten trotzdem „bekannt“ vor und ich meine die auch schon mal in der google suche gesehen zu haben. Das verstehe ich nicht. :/

  • Bedeutet das, dass die URLs aus diesen Statistiken (wie z.b. torrentreactor.net etc) nicht mehr in der google suche erscheinen? Irgendwie kommen wir aber einige dieser seiten trotzdem „bekannt“ vor und ich meine die auch schon mal in der google suche gesehen zu haben. Das verstehe ich nicht. :/

    • Nein nur bestimmte URLs einer Webseite. Etwa example.com/gekopiert wir gelöscht, aber example.com/guterinhalt bleibt

Kommentare sind geschlossen.