Start in Europa: Google kündigt Android Pay für Großbritannien an

androidpay 

Vor etwa einem Jahr hat Google nach langer Zeit der Entwicklung und Gerüchte offiziell die Bezahlplattform Android Pay angekündigt und ein halbes Jahr später offiziell in den USA gestartet. Über einen Start in Europa hatte man sich bisher ausgeschwiegen und stets darauf verwiesen dass man das System erst einmal in den USA etablieren möchte. Heute wurde nun angekündigt, dass Android Pay in den nächsten Monaten auch in Großbritannien starten wird.


Mit Android Pay hat Google eine sehr einfache Bezahlmethode eingeführt, die das Smartphone zur Geldbörse macht und die Kreditkarte direkt auf dem Gerät speichert. Schon vom Start weg waren in den USA alle großen Kreditkartenunternehmen und viele Einzelhändler mit dabei und das System wird damit an sehr vielen Stellen akzeptiert – genau so wie die Konkurrenzplattform Apple Pay.

android pay uk

Jetzt hat Google angekündigt, dass Android Pay „in den nächsten Monaten“ auch in Großbritannien verfügbar sein wird. Auch hier kann man vom Start weg eine weite Verbreitung erwarten, denn mit Visa und MasterCard sowie vielen Debit-Karten von großen Banken sind die wichtigsten Partner mit an Bord. Auch mit vielen Einzelhändlern sind bereits Verträge abgeschlossen worden, und in den nächsten Wochen und Monaten sollen noch weitere dazu kommen.

Nun gehört Großbritannien zwar zu Europa, doch für Google ist die britische Insel meist nur ein amerikanischer Außenposten – oder wird zumindest so behandelt. Praktisch alle Angebote starten zuerst in den USA und in UK, und kommen erst später nach „Rest-Europa“ – und so dürfte es auch mit Android Pay sein. Ein offizieller Start für weitere europäische Länder, darunter natürlich auch Deutschland, dürfte aber vor dem nächsten Jahr wohl unwahrscheinlich sein.



In den USA scheint sich Android Pay großer Beliebtheit zu erfreuen, auch wenn Google keine absoluten Nutzungszahlen nennt. In der Ankündigung wurde aber mitgeteilt, dass sich aktuell monatlich etwa 1,5 Millonen neue Nutzer für das Angebot anmelden. Bleibt zu hoffen dass das ganze in UK genau so schnell abheben wird, damit der Europastart nicht in all zu weite Ferne rücken wird. Neben vielen Einzelhändlern und Banken ist unter anderem auch die Londoner Metro mit dabei, was schon sehr wichtig für die Etablierung eines solchen Systems sein kann.

Einen genauen Termin für den Start in Großbritannien bleibt aber auch die Ankündigung schuldig. Denkbar ist aber, dass man das ganze im Mai pünktlich zur I/O freischalten und noch einmal auf einer großen Bühne ankündigen wird.

» Ankündigung im Google-Blog

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: