Jelly Bean erreicht fast drei Prozent

android 

In der Nacht gab Google neue Zahlen zur Verbreitung der einzelnen Android-Versionen bekannt. Android 4.x wächst, während die älteren Versionen zurück gehen. Jelly Bean steigt auf 2,7 Prozent.

Stabil sind die Anteile von Android 1.5 und 1.6. Erste Version bleibt bei 0,1%, 1.6 aka Donut geht um -0,1% auf 0,3% zurück. Das fast drei Jahre Eclair aka Android 2.1 gibt 0,3% ab und ist noch auf 3,1% der Geräte zu finden. FroYo (Android 2.2) fällt auf einen Marktanteil von 12% (-0,9%).

Gingerbread ist nach wie vor der Marktführer. Die ersten Versionen 2.3 bis 2.3.2 bleiben stabil bei 0,4%, Android 2.3.3-2.3.7 musste zwar erneut Federn lassen, ist mit 53,9% aber immer noch die Nummer 1. Unterm Strich hat Gingerbread in einem Monat 1,6% anbüßen müssen und einen Gesamtanteil von 54,2%.

Android Kuchen im November 2012
Android Kuchen im November 2012

Android 3.x aka Honeycomb ging leicht zurück. 1,8% der Geräte nutzten diese Versionen, wobei der Großteil – nämlich 1,4% (-0,1%) – die Version 3.2 installiert haben. Das Ice Cream Sandwich kommt nun 25,8% (+2,1%) der Geräte vor. Jelly Bean aka Android 4.1 findet man nun auf 2,7% (+0,9%)

Wie immer basieren die Zahlen auf den Zugriffen auf den Android Playstore in den zwei Wochen vor dem 1. November.

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Jelly Bean erreicht fast drei Prozent

Kommentare sind geschlossen.