Aus dem einstigen Hobby-Projekt Cyanogenmod ist im vergangenen Jahr ein normales Unternehmen geworden, dass sich nun um die Weiterentwicklung des Android-Aufsatzes kümmert. Immer mehr Nutzer scheinen das alternative Betriebssystem für sich zu entdecken, was natürlich auch Begehrlichkeiten bei den Großen der Branche weckt. Auch Google soll nun versucht haben das Unternehmen zu übernehmen, ist allerdings abgeblitzt.
Unter den vielen erhältlichen Aufsätzen für Android gehört CyanogenMod zu den bekanntesten und am weiten verbreitesten und erfreut sich vor allem in jüngster Vergangenheit immer größerer Beliebtheit. Seit wenigen Wochen war die Software auch über den Play Store verfügbar, wurde dort nun aber wieder von Google herausgeschmissen.