Google hat sich eine weitere GDrive-Domain gesichert. Der Neuzugang heißt diesmal GDrive.us und enthält wie üblich noch keinen Inhalt. Außerdem gehört die Domain GoogleDashboard.com seit letzter Woche auch zu Googles langer Domain-Liste. Beide Domains weisen mal wieder auf einen virtuellen Desktop hin. Bisher besitzt Google folgende GDrive-Domains (auch wenn es bei manchen nicht so scheint): » GDrive.com » GDrive.org » GDrive.biz » GDrive.us » GDrive.ca » GDrive.co.uk » GDrive.eu » GDrive.de » GDrive.jp Ob es sich dabei nun um reale Pläne handelt (die letztens einen herben Rückschlag erhalten haben) oder nur um Vorsichtsmaßnahmen gegen Domaingrabber ist natürlich nicht bekannt. Aber ich denke dass hier auf lange (ganz lange) Sicht mal etwas erscheinen wird dass einer Online-Festplatte nahe kommen wird. Ein Uploadcenter dass alle Daten auf das jeweilige dafür vorgesehene Google-Angebot verteilt. GoogleDashboard.com Die Dashboard-Domain leitet vermutlich erstmal auf die Apple Dashboard-Widets weiter und wird demnächst wohl ein Portal für andere Betriebssystem erhalten. Neben Mac-Widgets könnten hier auch die Desktop-Gadgets und die Homepage-Module gesammelt werden die dann allesamt auf dem eigenen Desktop oder Internetseite angezeigt werden können. Der virtuelle Desktop - falls Google ihn plant - könnte hier seinen Anfang nehmen. [ZDNet-Blog] GoogleWatchBlog » Themenübersicht: Das lange Warten auf das GDrive
GDrive - Platypus
Das Laufwerk G:, neuerdings auch Platypus genannt, ist wieder aufgetaucht. Philipp Lenssen kam auf irgendeinem Weg (den er leider nicht verraten möchte) an die Software für Platypus und hat es auf seinem heimischem Rechner installiert. Leider ist das ganze wenig spektakulär und auch keine Version für die Öffentlichkeit - es ist lediglich ein Google-intern verwendetes Programm.
In vielen verschiedenen Google Diensten, gibt es bereits die Möglichkeit Daten online auf den Google Servern abzulegen. Unter anderem bei: Google Video (öffentlich unbegrenzt), Google Mail (knapp 3GB, max. 10MB pro mail), Picasa Web Albums (250 MB - 6GB), dem Google Page Creator (100 MB), Google Notebook (textbasiert unbegrenzt), Writely (unbegrenzt, aber Limits für Dateigrößen) und Spreadsheets. Weitere Dienste wie Google Bookmarks lassen sich zwar nicht mit großen Datenpaketen aus Uploads befüllen, sammeln jedoch mit der Zeit ebenfalls eine beträchtliche Fülle an Daten. Für all diese Dienste scheint sich das jeweilige Limit nach nahezu zufälligen Regeln zu richten. Ein gemeinsames Quota für alle Google Dienste gibt es bisher nicht und mit der erst kürzlich veröffentlichten Premium-Version beim Picasa Web Album rückt das überall verfügbare GDrive in große Ferne. Google selbst wiegelt ab und dementiert Meldungen, die in den Bereich GDrive gehen. Andere Online Dienstleister wie GMX bieten bereits einen kostenlos frei befüllbaren Online Ordner mit einem Gigabyte an, der sich auch als virtuelles Laufwerk unter Windows einbinden läßt. Kleine Anbieter wie my-files.de bieten ähnliches. Für die Ausnutzung des Google Mail Quotas bibt es bisher nur ein Workaround (provisorische Abhilfe), das Google Mail Drive , mit dem sich der Speicherplatz von Google Mail wie ein Laufwerk unter Windows benutzen läßt. » Google-Festplatte [Bild.de] GoogleWatchBlog » Themenübersicht: Das lange Warten auf das GDrive
robots.txt
Seit heute gibt es in Googles robots.txt einen neuen Eintrag, welcher auf ein neues Projekt hinweist. Ab sofort ist es allen robots verboten, das Verzeichnis google.com/uds zu durchsuchen. Garett Rogers vermutet dahinter GDrive. UDS soll für Unlimited Data Storage stehen, vermutet er. Dies wäre jetzt natürlich ein logischer weiterer Schritt, schließlich werden ja schon alle Mails, Dokumente, Termine, Videos, Bookmarks und der persönliche Suchindex auf Googles Servern abgelegt. Aber vielleicht verbirgt sich hinter dieser Abkürzung auch nur etwas ganz simples und unspektakuläres, warten wir es einfach mal ab. » Posting bei Garett GoogleWatchBlog » Themenübersicht: Das lange Warten auf das GDrive
Die Woche 34 neigt sich dem Ende zu und ist mittlerweile beim Sonntag angekommen. Zeit also, auf die vergangenen sieben Tage zurückblicken und wieder unseren kleinen Wochenrückblick zu beginnen. Wie in jeder Woche Woche blicken wir sowohl auf die beliebtesten Artikel der Kalenderwoche 34 vom 18. August bis zum 24. August 2019 als auch auf die gleiche Woche vor fünf Jahren und vor zehn Jahren zurück.
Die Woche 5 neigt sich wieder dem Ende zu und ist mittlerweile beim Sonntag angekommen. Zeit also, auf die vergangenen sieben Tage zurückblicken und wieder unseren kleinen Wochenrückblick zu beginnen. Wie in jeder Woche Woche blicken wir sowohl auf die beliebtesten Artikel der Kalenderwoche 5 vom 27. Januar bis zum 2. Februar 2019 als auch auf die gleiche Woche vor fünf Jahren und vor zehn Jahren zurück.
Die Woche 4 neigt sich wieder dem Ende zu und ist mittlerweile beim Sonntag angekommen. Zeit also, auf die vergangenen sieben Tage zurückblicken und wieder unseren kleinen Wochenrückblick zu beginnen. Wie in jeder Woche Woche blicken wir sowohl auf die beliebtesten Artikel der Kalenderwoche 4 vom 20. Januar bis zum 26. Januar 2019 als auch auf die gleiche Woche vor fünf Jahren und vor zehn Jahren zurück.
Die Woche 3 neigt sich wieder dem Ende zu und ist mittlerweile beim Sonntag angekommen. Zeit also, auf die vergangenen sieben Tage zurückblicken und wieder unseren kleinen Wochenrückblick zu beginnen. Wie in jeder Woche Woche blicken wir sowohl auf die beliebtesten Artikel der Kalenderwoche 3 vom 13. Januar bis zum 19. Januar 2019 als auch auf die gleiche Woche vor fünf Jahren und vor zehn Jahren zurück.