Google ist bekannt dafür, in vielen Produkten kleine Spiele und Späße zu verstecken, die meist erst durch Zufall gefunden werden und später viele Nutzer begeistern - in einigen Fällen sogar für sehr lange Zeit. Zu dieser Gruppe zählen auch die in den Produkten enthaltenen Offline-Spiele, die nur bei Nichtverfügbarkeit des Internetzugangs gezockt werden und die Wartezeit überbrücken können.
Die Woche 37 neigt sich dem Ende zu und ist mittlerweile beim Sonntag angekommen. Zeit also, auf die vergangenen sieben Tage zurückblicken und wieder unseren kleinen Wochenrückblick zu beginnen. Wie in jeder Woche Woche blicken wir sowohl auf die beliebtesten Artikel der Kalenderwoche 37 vom 6. bis zum 12. September 2020 als auch auf die gleiche Woche vor fünf Jahren und vor zehn Jahren zurück.
In vielen Google-Produkten gibt es Eastereggs und kleine Späße, die meist zufällig entdeckt werden und die Nutzer für kurze Zeit unterhalten sollen. Im Chrome-Browser schlummert sogar ein Spiel, das zwar so einfach wie möglich gehalten ist, aber seit Jahren für Begeisterung sorgt und die Nutzer lange beschäftigen kann: Der berühmte Chrome-Dino. In gewisser Weise steht dieser in Verwandtschaft mit dem Floaty Cloud-Spiel in der Google-App.
Google Maps hat sich vor mittlerweile 15 Jahren das Ziel gesetzt, die Welt zu kartografieren und zahlreiche ortsbezogene Informationen auf die Kartenplattform zu bringen. Das ist Google Maps ohne Frage gelungen, aber man möchte auch selbst ein weiteres Kapitel öffnen und ein Problem lösen, das vielen Menschen gar nicht bewusst ist. Mit den Plus Codes soll jeder Punkt dieser Welt eine eindeutige Adresse erhalten. Das hat Google-CEO Sundar Pichai nun zur Priorität erklärt.
Die Woche 42 neigt sich dem Ende zu und ist mittlerweile beim Sonntag angekommen. Zeit also, auf die vergangenen sieben Tage zurückblicken und wieder unseren kleinen Wochenrückblick zu beginnen. Wie in jeder Woche Woche blicken wir sowohl auf die beliebtesten Artikel der Kalenderwoche 42 vom 13. Oktober bis zum 19. Oktober 2019 als auch auf die gleiche Woche vor fünf Jahren und vor zehn Jahren zurück.
Googles Entwickler verstecken immer wieder kleine Späße und Eastereggs in den verschiedensten Produkten und sorgen damit meist beim ersten Entdecken für Heiterkeit. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der nach wie vor populären und gerade für sehr viel Geld verkauften Sitcom Friends bringt Google nun insgesamt sechs neue Eastereggs in die Websuche, die sich jeweils auf die einzelnen Charaktere beziehen.
Googles Entwickler und Designer verstecken immer wieder unterhaltsame Eastereggs in den Google-Produkten, wobei gerade die Websuche ein beliebter Spielplatz für die vielen kleinen Spielereien ist. Anlässlich des 80. Jubiläums der Premiere des Der Zauberer von Oz Kinofilm gibt es nun ein neues Easteregg in der Websuche, das nicht nur den Film ehrt, sondern auch Bezug zu einem anderen legendären Google-Easteregg hat.
Jede neue Android-Version hat ihr ganz eigenes Easteregg, das stets auf dem gleichen Wege aufgerufen wird, sich aber jedes Jahr etwas unterscheidet und einen Bezug zur Versionsbezeichnung hat. Mit der neuen Android Q Beta 6 hat das Easteregg nun endlich auch Einzug in die neueste Version gehalten und gibt vielleicht schon den entscheidenden Hinweis zur zukünftigen Versionsbezeichnung des Betriebssystems.
Es ist Ostern und nicht nur der Osterhase versteckt morgen seine kleinen Präsente, sondern auch Googles Entwickler lieben es das ganze Jahr über, kleine Spiele und Späße in den eigenen Produkten zu verstecken. In einer kleinen Serie stellen wir nun die besten Eastereggs in den Google-Produkten vor, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben und die Nutzer auch heute enoch erfreuen können. Heute geht es um viele Spiele und Späße in Android, Google Play sowie den Chrome-Plattformen.
Seit gestern Abend wird ein Update der Google-App ausgerollt, das diese auf die Versionsnummer 9.66 bringt und an der Oberfläche vorerst keine sichtbaren Änderungen im Gepäck hat. Doch unter der Haube wurden wieder viele aktuelle Projekte der Entwickler entdeckt, wobei drei besonders interessant: Intelligente Tipps ala Google Now (?), ein möglicher Dark Mode für die Websuche sowie eine seitliche Gesichtserkennung.