Google Pack
Das Softwarepaket Google Pack steht ab sofort auch in deutscher Sprache zur Verfügung. Zumindest teilweise, denn einige Programme sind noch nicht auf deutsch erschienen und dementsprechend auch nicht in diesem Pack enthalten. Ansonsten ist aber alles genauso wie beim Original. Anfang diesen Jahres wurde das Pack von Google als Revolution auf dem Software-Markt veröffentlicht, doch am Ende kam nicht viel mehr dabei heraus als eine kleine Softwareverwaltung mit integriertem Installer- und Deinstaller. Nicht mehr und nicht weniger ist das Google Pack - bisher. Das es endlich auch in deutsch erscheint war nur eine Frage der Zeit, schließlich sind all die integrierten Programme schon seit einiger Zeit in deutscher Sprache zu haben, z.B. die IE-Toolbar und Google Desktop. Die deutsche Version von Google Earth hat sich wohl mit der Entwicklung des Packs überschnitten, so dass das Programm noch nicht mit dabei ist. Im Paket enthalten sind: - Adobe Reader 7 (Siehe: Adobe-Kooperation) - Ad-Aware SE Personal - GalleryPlayer HD Images - Google Desktop (Siehe: Desktop 3 auf deutsch) - Google Toolbar (Siehe: Toolbar 4 Beta auf deutsch) - Norton AntiVirus 2005 Special Edition - Picasa (Siehe: Picasa-Update) - RealPlayer Noch nicht dabei, aber in der englischen Version: - Google Earth - Google Pack Screensaver - Google Talk - Google Video Player Die Software die noch nicht dabei ist, wird Google wohl in den nächsten Monaten nachrüsten und hoffentlich problemlos in das Pack integrieren. Seit Mai 2006 ist Trillian übrigens nicht mehr beim Google pack dabei. P.S. Wer setzt das Pack eigentlich wirklich ein? Also ich nicht... P.S.S. Außerdem steht das Pack auch noch für Australien, Österreich, Brasilien, Kanada, Frankreich, Hong Kong, Indien, Italien, Japan, Korea, Mexiko, Niederlande, Spanien, Schweiz, Taiwan und Großbritannien zur Verfügung...Puh! » Google Pack Deutsch Download [golem, thx to colafee]
Google scheint einige Änderungen bei seinem Google Pack vorgenommen zu haben. Auffallenstes Beispiel: der Messenger Trillian ist nicht mehr Teil des Paketes. Anscheind will Google nun doch stärker auf seinen eigenen Messenger setzen. Ich habe gesucht, aber ansonsten keine weiteren Änderungen gefunden, aber vielleicht bastelt Google auch gerade an neuer Software für dieses Pack. Das neue SketchUp z.B. wäre doch ein guter Kandidat für die Software-Liste. Das sich etwas bei Pack tun wird, zeigt ja auch schon die Möglickeit für Pack zu werben. » Google Pack [GB-Forum]
Und wieder gibt es ein neues Referal-Programm für AdSense. Nach AdSense, Firefox und AdWords, kann nun auch das Fotoverwaltung Picasa und Googles Softwarepaket Google Pack beworben werden. Zu verdienen gibt es je 1? und je 2?. Die Banner können wieder mit wenigen Klicks bei AdSense erstellt, und in die eigene Homepage oder Blog integriert werden. Die Banner sind wieder in den üblichen Größen erhältlich, und in genau dem selben Stil gehalten. Für jede heruntergeladene Picasa-Version gibt es 1?, und für jedes heruntergeladene Pack gibt es 2? Das weist natürlich darauf hin, dass Google mit diesen beiden Programmen in der Zukunft eine Menge vor hat. Vorallem da Google sich das Google Pack gleich das doppelte kosten lässt. Vielleicht wird aus dem Google Pack in naher Zukunft ein komplettes Update-Center für alle Programme. Und mit Picasa könnte man doch super Fotos verwalten und hochladen - Flickr lässt grüßen. P.S. Bisher ist es nur möglich Referals für Picasa zu erstellen, Pack fehlt in der Liste noch, wird aber sicherlich in den nächsten Stunden nachgeliefert. » Ankündigung im Google-Blog [Geld verdienen mit Google]
Wilde Spekulationen gab es im Vorfeld der CES, schließlich erwartete man sich viel von Googles Präsentation. Doch am Ende reicht es dann nur für einen nicht vorhandenen Videomarktplatz und ein Softwarepaket namens Google Pack. Viele waren enttäuscht, doch steckt hinter Pack vielleicht mehr als man anfangs glauben mag? Fest steht erstmal das es in Google Pack, außer dem Video Player und dem Screensaver, keine neue Software gab - alles alter Kaffee. Doch wie sagt man so schön, nicht nur der Inhalt sondern auch seine Verpackung ist wichtig. Und die sieht bei Pack auf jeden Fall sehr hübsch aus. So einfach wie mit dem Google Pack konnte man davor wohl noch keine Software installieren, obwohl der Schritt doch eigentlich sehr nahe lag. Sehr viele, gerade neue, PC-Benutzer haben geradezu panische Angst (ich kenne sehr viele) überhaupt nur eine Installation auf dem eigenen Rechner zu wagen. Und wenn dann noch 100 Nachfragen während der Installation kommen ist es bei den meisten dann ganz vorbei. Windows hat es vorgemacht, die Installation wurde von mal zu mal einfacher, so dass auch PC-Neulinge es schaffen konnten ihren PC zum laufen zu bekommen. Mit dem Pack wählt man nun nur noch das gewünschte Programm aus, und kann es mit nur einem einzigen Klick installieren und danach mit einem weiteren Klick starten. Alle Programme werden mit einer optimalen Konfiguration installiert, das mag für einen PC-Freak nicht gerade wünschenswert sein, doch ein Anfänger wird es durchaus zu schätzen wissen. Doch damit nicht genug: Das Pack kümmert sich auch darum die Software immer aktuell zu halten, was gerade bei Virenprogrammen eine wichtige Rolle spielt. Leider ist das Softwareangebot noch nicht optimal. Gerade der Realplayer und Norton AntiVirus (hier wird sicherlich viel Geld geflossen sein) dürften wohl die ersten Programme sein die wieder vom Rechner runterfliegen. Doch dieses Angebot kann und wird Google sicherlich in nächster Zeit ausbauen und erweitern, nicht umsonst hat man ein Formular für Neueintragungen zur Verfügung gestellt. Das Software-Bundles gut funktionieren haben schon viele Firmen zuvor gezeigt, auch hier sei wieder Microsoft erwähnt - mit seiner Office-Suite. Und gerade das dürfte dem Pack den Erfolg bescheren. Eine Neuinstallation eines PCs wird nun schon etwas vereinfacht, man lädt sich einfach das Pack herunter. Und wenn das Software-Angebot stimmt und weiterhin ausgebaut wird dann könnten fast alle Programme die man zur täglichen Arbeit braucht schon darin enthalten sein. Irgendwann kann Google dann dadurch Geld verdienen, indem man sich die Aufnahme in dieses Paket gut bezahlen lässt. Aufjedenfall sind die Zukunftsaussichten für dieses - noch - unscheinbare Paket äußerst gut. Und eines Tages kann sich dann Microsoft (mal wieder) in einem Bereich warm anziehen... » Zum Google Pack
Google Pack
Es ist da! Das Google Pack kann ab sofort unter pack.google.com heruntergeladen werden. Pünktlich zur Keynote von Larry Page hat Google das Tool zum Download bereit gestellt. Bereits in den Stunden davor gab es Hinweise darauf das dieses Tool heute veröffentlicht wird. Mit Pack bietet Google eine Art Download- und Update-Center für viele verschiedene Anwendungen an. Die Nutzerkreise der einzelnen Anwendungen dürfte sich dadurch nun weit vergrößern. Und nebenher stellt man in Mountain View natürlich auch noch sicher das immer die aktuellste Version der Google-Tools auf dem Rechner sind ;-) Auch diesmal hat Google wieder ein automatische Feedback eingebaut das bei Bedarf natürlich deaktiviert werden kann. So hat man nun wohl auch noch die Kontrolle darüber welche Programme die Benutzer auf ihrem Rechner installiert haben. Die komplette Programmliste: Google Earth Picasa Google Pack Screensaver Google Video Player Google Desktop Google Toolbar Google Talk Firefox Norton AntiVirus 2005 RealPlayer Trillian Ad-Aware SE Personal Adobe Reader 7 GalleryPlayer HD Images Ich gehe davon aus das dieses Pack in den nächsten Wochen und Monaten erweitert werden wird einige neue Anwendungen dazu kommen werden. Das ganz aufjedenfall mal wieder etwas ganz großes werden. Vorallem Systemadministratoren die 100 Rechner einrichten müssen dürften an diesem Programm ihre wahre Freude haben ;-) Ich habe es mir schon installiert, sieht ganz nett aus und ist intuitiv bedienbar, aufjedenfall schonmal einen Blick wert. Auch wenn mir einige der Programme nicht wirklich zusagen, aber man kann diese ja glücklicherweise einzeln auswählen. Spannend ist vorallem die Sache mit dem VideoPlayer... Einen ausführlicheren Bericht und weitere Informationen gibt es dann hier am Montag. Weitere News von der CES gibt es dann morgen [heute] vormittag, ich muss erstmal ins Bett *g* » Google-Pressemeldung über Pack Nachtrag: » Das Google Pack
GWB-Dossier Neue Dienste
Kurze News: Es wird spannend um das Google Pack, jetzt ist auch die Online-Hilfe schon teilweise online. Das Logo kann, in Form eines Favicons, schon bewundert werden (Holt euch ne Lupe ;-) ) » Google Pack Support EDIT: Hier gibt es sogar schon eine sehr interessante ABOUT-Seite über Pack. EDIT2: Hier gibt es eine komplette Liste der Programme die in dem Pack enthalten sind, dies ist aus einer .js-Datei zu entnehmen die kurzzeitig auf dem Google-Server verfügbar war. Ich hatte die Datei ebenfalls, die Angaben stimmen. Komplette Liste -- Morgen wird es einen ausführlichen Artikel über das Pack geben (sofern es denn releast wird), ansonsten eine Zusammenfassung der News die hier gerade minütlich reinprasseln ;-)
Und wieder gibt es ein neues Gerücht was Larry Page wohl heute abend auf der CES präsentieren könnte. Diesmal im Gespräch: Das Google Pack. Dabei handelt es sich um ein Allround-Softwarepaket aus den verschiedensten kostenlosen Tools die auf jedem Rechner installiert sein sollten, darunter nicht nur Google-eigene Tools. Das Pack soll die verschiedensten Anwendungen für jeden Bereich mit nur einem Installationsvorgang auf die Platte bringen. Mit dabei sollen sein: » Google Toolbar » Google Talk » Google Desktop » Gogle Screensaver » Google Earth » Picasa » Mozilla Firefox » Adobe Reader » Norton AntiVirus » Realplayer » Trillian » Lavasoft Ad-Aware Das klingt ja alles nach einem recht interessanten Paket, doch ich hoffe das man während der Installation einige Programme deaktivieren kann. Das wären bei mir der Firefox, Norton AntiVirus und vorallem der RealPlayer. Auch das erscheinen des Google-Packs ist so gut wie sicher, schließlich existiert auch die Subdomain pack.google.com schon und leitet auf die Adresse https://www.google.com/accounts/Login?service=tester&continue=http://pack.google.com/ weiter. service=tester weist darauf hin das dieses Pack von einigen Usern oder Google-Mitarbeitern bereits heruntergeladen und getestet werden kann. Vielleicht handelte es sich bei dem PC-Gerücht ja auch um eben dieses Pack. Da es viele Standardanwednungen enthält scheint es möglich das dieses nicht nur zum Download verfügbar gemacht wird, sondern auch auf neuen PCs bereits vorinstalliert sein könnte. Lassen wir uns überraschen, heute abend wissen wir mehr.
Die neue Aktionswoche hat begonnen und bringt gleich Probleme in Android 11 sowie ein Ärgernis mit den Pixel 2-Smartphones mit. Außerdem wurden gestern zwei Details bekannt, die von Google bisher nicht offiziell angekündigt wurden: Der neue Winterschlaf in Android 12 sowie die AV1-Voraussetzung in Android TV. Im Google Play Store gibt es am Dienstag eine sehr große Auswahl zahlreicher neuer temporär kostenloser Apps, Spiele, Icon Packs und Live Wallpaper - schaut mal herein. Schaut euch auch das witzige Router-Designer der neuen Chromebox an.
Es ist Sonntag und heute zeigen wir euch noch einmal zwei Google Maps-Apps für den Bewegungsradius inklusive einer Warnung bei Überschreitung. Außerdem beschäftigen wir uns ein wenig im Medienbereich und zeigen euch, wie ihr das Pixel Adaptive Sound auf allen Smartphones nutzen und einen alternativen Android TV-Launcher verwenden könnt. Im Google Play Store gibt es am Sonntag eine sehr große Auswahl vorübergehend kostenlos angebotener Apps, Spiele, Icon Packs und Live Wallpaper - nicht verpassen. Schaut euch auch die kostenlosen Spiele bei Stadia an.