Die beiden Smartphone-Betriebssystem Android und iOS dominieren den Markt seit Jahren und haben relativ stabile Marktanteile. Apple wird immer wieder vorgeworfen, die Nutzer durch das geschlossene Ökosystem zu binden und zumindest in einem Punkt hat man das nun auch mehr oder weniger offiziell bestätigt: Die Kommunikationsplattform iMessage wird nicht für Android angeboten, um sich selbst nicht zu schaden. Ein neues Statement zeigt, dass Apple aber auch Sorgen vor einer Google-Dominanz hatte.
Apple hat mit iMessage vor vielen Jahren eine Kommunikationsplattform geschaffen, die in einigen Ländern einen vergleichbaren oder vielleicht auch höheren Stellenwert wie WhatsApp genießt. Wie nun bekannt wurde, hat man aus strategischen Gründen darauf verzichtet, iMessage zu Android zu bringen. Mit einer kostenlosen App ist es nun möglich, iMessage unter Android zu nutzen. Allerdings erfordert das einige Umwege und Bastelarbeit.
Heute Abend lädt Apple nach längerer Zeit mal wieder zu einem Event, das einige neue Produkte und Ankündigungen bringen dürfte: Um 19:00 Uhr heißt es Spring loaded. - was ja schon recht verheißungsvoll klingt. Erwartet werden unter anderem neue iPads, aber vielleicht auch Software-Updates. Wie üblich wird das Event auch heute Abend wieder per Livestream übertragen. Wer möchte, kann auch bei YouTube Live dabei sein.
Android oder iOS? Samsung oder Apple? Galaxy oder iPhone? Viele Nutzer dürften in den letzten Jahren mehrfach vor dieser Entscheidung gestanden haben und vielleicht nicht in allen Fällen ganz glücklich damit sein. Samsung hat es nun wieder auf die iPhone-Nutzer abgesehen und möchte ihnen mit einer neuen Web-App die Vorzüge der Galaxy-Smartphones mit Android näherbringen. Das funktioniert erstaunlich gut.
Google wird aller Voraussicht nach in wenigen Wochen die neuen Pixel Buds A Kopfhörer vorstellen, mit denen die Produktlinie um eine Budget-Schiene erweitert werden soll. Fans dürfen sich aber auch schon auf die nächste Generation der Kopfhörer freuen, denn Google dürfte diese ziemlich sicher mit 3D-Audio ausrüsten und den räumlichen Klang erstmals auf die Kopfhörer bringen. Update: Ein offizieller Leak.
Google dürfte schon in wenigen Wochen das Pixel 5a und die neuen Pixel Buds A vorstellen, aber interessanterweise wirft das für Herbst dieses Jahres erwartete Pixel 6 deutlich längere Schatten voraus. Wie nun bekannt wurde, soll Google mit dem Smartphone ganz neue Wege gehen und erstmals auf ein eigenes SoC setzen, das gemeinsam mit Samsung entwickelt wurde. Man möchte offenbar den iPhone-Weg beschreiten.
Den meisten Menschen dürfte mittlerweile bewusst sein, dass Smartphones nicht nur ständig mit dem Internet verbunden sind, sondern auch fleißig Daten an Google, Apple und andere senden - und das in den meisten Fällen ohne Kontrollmöglichkeit für den Nutzer. Eine neue Studie kommt nun zu dem Schluss, dass Android-Smartphones 20 Mal mehr Daten an Google senden als die iPhones an Apple. Schon in den ersten 10 Minuten fällt mehr als 1 MB an.
Googles Pixel-Smartphones erfreuen sich in der Zielgruppe wenig überraschend großer Beliebtheit, doch laut jüngsten Umfragen ist die Loyalität der Nutzer deutlich gesunken - jeder dritte Pixel-Besitzer will sich nach einer alternativen Marke umsehen. Das dürfte aber gar nicht so problematisch sein, denn wechselwillige Nutzer von Samsung und Apple schielen vor allem auf Googles Pixel-Smartphones.
Mit Google Fotos und ähnlichen Plattformen lassen sich riesige Datenmengen als Backup in der Cloud ablegen, die dort vermeintlich gesichert sind und ständig zur Verfügung stehen. Der Umzug von einer Cloud zur anderen ist allerdings mit wachsender Datenmenge eine große Herausforderung, bei der glücklicherweise auch die Betreiber mithelfen. Heute zeigen wir euch, wie ihr (fast) alle Medien von iCloud zu Google Fotos übertragen könnt.
Mit dem noch recht neuen Chromecast mit Google TV hat sich das Unternehmen im TV-Bereich neu aufgestellt und den Fokus vor allem auf Inhalte gelegt - und nun kann man mit einem prominenten Neuzugang nachlegen. Ab sofort steht die Apple TV App inklusive Apple TV+ für den neuen Chromecast zur Verfügung und soll in Kürze auch für weitere Android TV-Geräte ausgerollt werden.