Am heutigen 5. Oktober ehrt Google die Krankenschwester Elizabeth Kenny mit einem sehr schönen Doodle, das auf mehreren internationalen Startseiten geschaltet wird und an ihr bis heute wichtiges Lebenswerk erinnert. Elizabeth Kenny hat sich vollständig ohne Medizinstudium große Verdienste erworben, denn sie hat eine alternative Methode zur Behandlung der Kinderlähmung entwickelt, deren Grundlagen auch heute noch gelten.
Am heutigen 3. Oktober feiern wir den Tag der Deutschen Einheit, der von Google auch in diesem Jahr wieder mit einem schönen Doodle auf der deutschen Startseite begleitet wird. Das heutige Doodle widmet sich erneut der jüngeren Geschichte von Deutschland, dessen Teilung und natürlich der wichtigen Vereinigung. In diesem Jahr hat man sich für ein kunstvolles Motiv entschieden.
Am heutigen 27. September feiert Google offiziell den 24. Geburtstag und schaltet an diesem Datum normalerweise ein nettes Doodle, das die Nutzer der Suchmaschine mitfeiern lässt - aber nicht in diesem Jahr. Das Unternehmen hat viele Geburtstage und möglicherweise hat man den eigenen Geburtstag in diesem Jahr einfach auf ein anderes Datum verlegt. Wir blicken noch einmal auf die Geschichte des Unternehmens rund um die Gründung und verlinken euch alle Doodles der letzten 20 Jahre.
Am heutigen 27. September ehrt Google die türkische Archäologin Jale Inan mit einem sehr schönen Google-Doodle, was wirklich recht überraschend ist. Jale Inan hat unter anderem eine bekannte Statue vervollständigt und die Rückholung in ihre Heimatstet Istanbul erreichen können. Heute vor genau elf Jahren ist die Statue an ihren Platz zurückgekehrt. Für dieses Ereignis verzichtet Google sogar auf das Geburtstags-Doodle.
Google feiert morgen den 24. Geburtstag der Websuche und wird dafür mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder ein Doodle schalten. Das war auch in den letzten zwei Jahrzehnten nicht anders und insbesondere das Doodle zum 19. Geburtstag dürfte so mancher Nutzer bis heute nicht vergessen haben. Anlässlich des heutigen Geburtstags blicken wir noch einmal zurück und zeigen euch, wie Google den Geburtstag der Suchmaschine in den vergangenen 20 Jahren gefeiert hat.
Am heutigen 23. August hätte die Entertainerin Jacqueline Charlotte Dufresnoy, besser bekannt als Coccinelle bereits ihren 91. Geburtstag gefeiert und wird anlässlich dessen mit einem sehr schönen Google-Doodle geehrt. Das heutige Google-Doodle ehrt eine Frau, die als Mann geboren wurde und über viele Jahre mit dem "falschen" Geschlecht leben und leiden musste. Sie gilt bis heute als die berühmteste Transsexuelle Frankreichs.
Am heutigen 4. August wird in China und einigen weiteren Ländern dieser Welt das Qixi gefeiert und in diesem Jahr feiert auch Google mit einem sehr schönen Google-Doodle mit, das unter anderem auf der deutschen Startseite zu sehen ist. Qixi ist ein Fest, das auf einer Volkssage basiert und dessen heutige Bedeutung mit dem westlichen Valentinstag verglichen werden kann.
Am heutigen 31. Juli ehrt Google die Erfindung des Pétanque mit einem interaktiven Google-Doodle, mit dem alle Nutzer das Spiel kennenlernen und mit Freunden oder zufälligen Gegnern zocken können. Bei Pétanque handelt es sich um einen Präzisionssport aus Frankreich, der mit einigen Kugeln gespielt wird und vielen als Boule bekannt sein könnte. Für das Spiel feiern die bunten Früchtchen ihr Comeback.
Am heutigen 26. Juli ehrt Google die Steel Pan mit einem sehr schönen Video-Doodle. Das noch überraschend junge Musikinstrument ist nicht nur das nationale Musikinstrument eines Karibik-Staats, sondern hat sich vor einigen Jahrzehnten auch weltweit verbreitet. Im Doodle zeigt man die Geschichte des Steel Pan, das im wahrsten Sinne des Wortes aus der Not heraus entstanden ist und die einzigartigen Töne erzeugen kann.
Am heutigen 21. Juli ehrt Google den Mathematiker Stefan Banach anlässlich eines wichtigen Jubiläums mit einem sehr schönen Doodle. Stefan Banach gehörte zu den wichtigsten Mathematikern des 20. Jahrhunderts und gilt als Begründer der modernen Funktionsanalyse. Wenig überraschend sind auch im Google-Doodle sehr viele Ziffern zu sehen, die den Mathematiker umgeben.