Anfang des Jahres hat Google bekannt gegeben, ein neues Googleplex in Mountain View zu bauen, dessen erste Ausbaustufe 2015 bezogen werden sollte. Kurz vor der Grundsteinlegung des Bay View zieht man aber nun die Reißleine und bringt das Projekt zurück in die Planungsphase - der Erstbezug soll sich dabei um etwa ein Jahr verschieben.
Rund um die Welt hat Google seine Niederlassungen vergrößert oder modernisiert, aber die Zentrale in Mountain View - das Googleplex - war bisher davon ausgenommen. Da das Googleplex mittlerweile aus allen Nähten platzt, wird schon bald ein neues gebaut: Das Bay View wird nur wenige Schritte entfernt entstehen.
Es geht wieder los! Nachdem die deutschen Fußball-Fans einiges einstecken mussten, beginnt heute der Start in die Fußball Bundesliga-Saison 2018/2019. Anlässlich dessen hat sich das Team von Google Maps Streetview auf den Weg nach München gemacht und die neu gestaltete Allianz Arena des FC Bayern München abgelichtet. Ab sofort kann sie virtuell von Innen und Außen begangen werden.
Die Deutschen lieben Google Maps Streetview, doch leider können sie im eigenen Land nur eine Zeitreise in ein vergangenes Jahrzehnt machen. Seit weit über zehn Jahren werden in Deutschland keine neuen Streetview-Aufnahmen mehr veröffentlicht und trotz mehrerer Hinweise auf ein Comeback, ist bisher nichts passiert. Doch langsam steigt der Druck, denn gleich drei aktuelle Entwicklungen führen vor Augen, dass es so nicht weitergehen kann.
Dank der starken Plattform Google Maps Streetview kann jeder Nutzer große Teile der Welt digital erkunden und sich Gebäude, Straßenzüge und Landschaften ansehen. Europa ist großflächig abgedeckt, doch ausgerechnet Deutschland ist ein großer weißer Fleck auf der Karte, deren wenige Aufnahmen stark veraltet sind. Aus aktuellem Anlass könnte sich das aber bald ändern, denn ein Comeback ist längst nicht mehr so unmöglich, wie es noch vor einigen Jahren schien. Google sollte dem sehr bald Taten folgen lassen.
Vor mittlerweile 15 Jahren wurde Google Maps Streetview gestartet, das Nutzern rund um die Welt eine virtuelle Entdeckungsreise durch ferne oder auch nahe Regionen ermöglicht. In Deutschland wurde Streetview allerdings seit über zehn Jahre nicht mehr aktualisiert und trotz einiger Spekulationen wird das wohl noch eine Weile so bleiben. Doch jetzt wagt Apple einen Vorstoß und hat die Look Around-Funktion in Deutschland gestartet.
Die Aufnahmen von Google Maps Streetview gehören zu den größten Stärken der Kartenplattform und sind rund um den Globus in vielen Ballungsräumen oder national sogar flächendeckend verfügbar - außer in Deutschland. Deutschland nimmt bekanntlich eine Sonderstellung ein, doch in jüngster Zeit mehren sich die Hinweise auf ein Comeback. Die Wahrscheinlichkeit ist mittlerweile recht hoch.
Das Team von Google Maps Streetview ist seit 15 Jahren rund um die Welt unterwegs, um die Straßen in zahlreichen Städten und Ländern abzulichten. Auch 2022 werden Googles Kamera-Fahrzeuge in Deutschland unterwegs sein, um in allen Bundesländern neue Bilder aufzunehmen. Es gelten die üblichen Bedingungen, doch in einem Bundesland gibt es eine interessante und vielleicht auch verräterische Abweichung.
Es ist Halloween und damit nicht nur die große Zeit des Kürbis, sondern auch des Schaurigen und natürlich der Horrorfilme. Natürlich kann sich auch das Team von Google Earth diesem Spuk nicht entziehen und hat nun eine interessante Liste für Filmfreunde zusammengestellt: In einer kurzen Tour könnt ihr Schauplätze von Horrofilmen per Google Maps Streetview-Ansicht besuchen.
Wer mit Google Maps Streetview per Mausklick durch Deutschland reist, kann eine echte Zeitreise in den Beginn des vergangenen Jahrzehnts unternehmen. Seit elf Jahren wurden keine neuen Streetview-Bilder mehr für Deutschland veröffentlicht und es gab lange Zeit keine Anzeichen dafür, dass sich das jemals ändern wird. Doch nun kommt möglicherweise wieder Bewegung herein, denn ein Blogpost von Google lässt zwischen den Zeilen mit ein wenig Optimismus auf eine Streetview-Rückkehr hoffen.