Vor einigen Tagen hat Google Maps Streetview den 15. Geburtstag gefeiert und anlässlich dessen einen Schwung neuer Funktionen angekündigt, zu denen unter anderem die Zeitreise am Smartphone gehört. Interessierte Nutzer können jetzt sowohl im Browser als auch in der Android-App ältere Streetview-Aufnahmen aufrufen und somit eine interaktive Zeitreise durch sich schnell entwickelnde Regionen machen.
Google spendiert allen Nutzern der Pixel-Smartphones jeden Monat neue Hintergrundbilder, die im Rahmen der Serie 'Curated Culture' ausgerollt werden und jeweils wechselnde Themenbereiche aufgreifen. Im Monat Juni dreht sich wenig überraschend alles um das Thema Pride Month, sodass es wirklich sehr schöne Hintergrundbilder zur Aus
Meilenstein für Google Chrome. Seit wenigen Stunden wird die Version 100 des Browsers ausgerollt, die aus mehreren Gründen bereits seit längerer Zeit erwartet wurde. Zur Feier der ersten dreistelligen Versionsnummer erhält der Browser ein neues Logo sowie eine Reihe von neuen Funktionen, die im Laufe der nächsten Wochen für alle Nutzer freigeschaltet werden. Hier gibt es den schnellen Überblick.
Google hat vor knapp zwei Wochen die finale Version von Android 12L veröffentlicht, die sich hauptsächlich an die Kategorie der Foldables und Tablets richtet, aber auch Chromebooks-Apps anvisiert. Schon sehr bald soll Android 12L auch auf dem Desktop starten, allerdings nicht offiziell, sondern in Form des Bastlerprojekts Bliss OS. Jetzt hat der Entwickler zahlreiche Screenshots veröffentlicht, wie das aussehen wird.
Microsoft hat rund um den Start von Windows 11 das Versprechen abgegeben, dass Nutzer in Zukunft Android-Apps auf dem Desktop nutzen können - und mit mehreren Monaten Verspätung liefert man nun endlich. Die ersten Nutzer erhalten ab sofort Zugriff auf den Amazon App Store mit mittlerweile 1000 Titeln, die wie gewohnt heruntergeladen und direkt nach Fertigstellung genutzt werden können.
Der Spielemarkt ist wieder in Bewegung und Google ist nicht nur mit Stadia auf dem Sprung, einen großen Teil des Kuchens für sich beanspruchen zu wollen: Am Donnerstag ist Google Play Games für Windows gestartet und bringt damit erstmals offiziell die Möglichkeit, Android-Spiele auf dem Windows-Desktop zu zocken. Das steckt noch in Babyschuhen, könnte aber mittelfristig einen großen Einfluss auf die Spielebranche haben.
Google hat den Desktop trotz immenser Bedeutung viele Jahre lang ignoriert und nur die absolut notwendigen Anwendungen zu Windows und die anderen Betriebssysteme gebracht - darunter natürlich den Chrome-Browser. Doch weil die App-Pläne wohl nicht aufgehen, versucht man nun eine neue Strategie und könnte dabei voll auf Microsofts Plattform setzen. Mit dem Start des Play Store könnte man sogar Windows kapern.
Googles Betriebssystem Android hat es über die Jahre auf die verschiedensten Geräteklassen geschafft und lässt sich vom Smartphone über das Tablet bis zum Smart TV nutzen. Den Desktop hat man allerdings immer wieder umschifft und niemals ernsthaft in Angriff genommen. Das wird sich schon bald ändern und interessanterweise fährt Google eine zweigleisige Strategie, um die Android-Apps auf den Desktop zu bringen. Dazu wird man sogar Windows kapern.
Google hat Android und den Play Store im Laufe der Zeit auf viele Geräteklassen gebracht, doch den Desktop hat man lange Zeit vollständig ignoriert - nicht nur in der Abteilung des mobilen Betriebssystems. Aber das wird sich ändern, denn am Freitag gab es eine Ankündigung, die sehr weitreichende Folgen haben dürfte: Man bringt den Google Play Store zu Windows und geht damit langsam auf Frontalangriff gegen Microsoft - das sich kaum wehren kann.
Mit dem Start von Windows 11 hat Microsoft die Android-Apps erstmals auf offiziellem Wege auf den Desktop gebracht. Nach einer etwas längeren Testphase stellt sich aber schnell Ernüchterung ein, denn sowohl an der Umsetzung als auch an der App-Auswahl muss noch heftig geschraubt werden. Auf letztes muss man aber gar nicht warten, denn mit einigen Schritten lässt sich der Google Play Store unter Windows 11 installieren und nutzen.