Android Auto: Die Smartphone-App wird eingestellt – Rollout des Google Assistant Driving Mode angekündigt

android 

Die Infotainment-Plattform Android Auto seit in zwei verschiedenen Versionen zur Verfügung, mit denen sich die Oberfläche für die Autofahrt auf dem Display im Fahrzeug oder direkt im Fahrzeug nutzen lässt. Die Smartphone-Oberfläche von Android Auto wird in Kürze eingestellt und nun hat Google ein weiteres Mal den offiziellen Rollout des Google Assistant Driving mode angekündigt. Diesmal aber wirklich.


android auto driving mode automotive apps

Android Auto dürfte sich immer größerer Beliebtheit erfreuen und ist derzeit einer der besten Wege, um smarte Funktionen vom Smartphone oder aus der Cloud im Fahrzeug zu verwenden. Wer kein Display im Fahrzeug hat, kann stattdessen das Smartphone mit dem Google Assistant Driving Mode verwenden. Dieser Modus wurde erstmals im Frühjahr 2019 (!) vorgestellt, nach langer Zeit Ende 2020 dann endlich gestartet und seitdem immer wieder mal angekündigt – allerdings ohne echte Auswirkungen.

Nun soll es wirklich sehr bald soweit sein, dass der Google Assistant Driving Mode, der in deutscher Sprache nun offiziell “Google Assistant Fahrmodus” heißt, die alte App von Android Auto auf dem Smartphone ersetzt. Neue Funktionen für diese Oberfläche gibt es nicht, dafür aber eine ganze Reihe neuer Screenshots, die wir euch in einer kurzen Galerie in diesem Artikel zeigen. Das überarbeitete Design des Assistant Driving Mode ist vor einigen Wochen erstmals aufgetaucht und ermöglicht dank Kachel-Optik inklusive einzelner Dashboards die Nutzung ohne vollflächiges Scrollen und Swipen.

Was der Google Assistant Driving Mode leisten kann, haben wir euch ausführlich in diesem Artikel erklärt. Und das Update der Oberfläche mit dem neuen Kachel-Design, das nun am ehesten dem Stand der Ankündigung von 2019 entspricht, haben wir euch in diesem Artikel gezeigt. In Kürze solltet ihr es selbst ausprobieren können.




android auto google assistant driving mode 1

android auto google assistant driving mode 2

android auto google assistant driving mode 3

android auto google assistant driving mode 4




android auto google assistant driving mode 5

Ein ganz konkretes Startdatum für den Google Assistant Driving Mode hat man noch immer nicht genannt, sondern spricht von “sehr bald”. Weil das rund um den Start von Android 12 soweit sein soll, sollte es wohl wirklich nicht mehr lange dauern. Haltet einfach einmal die Augen offen und achtet darauf, was beim Start der klassischen Android Auto-App passiert. Ob es einen nahtlosen Übergang oder einen automatischen App-Launch geben – der durchaus möglich wäre – hat man nicht angekündigt.

Angekündigt hat man hingegen, dass man daran arbeitet, den Google Assistant Driving Mode automatisch auf dem Smartphone starten zu wollen, sobald sich dieses per Bluetooth mit dem Fahrzeug verbindet. Das ist aber noch eine zukünftige Funktion, die von Beginn an nicht zur Verfügung stehen wird. Der neue Modus wird in einigen Sprachen ausgerollt, wobei Deutsch zu den Startsprachen gehört. Eine Einschränkung nach Land ist nicht bekannt, sodass es auch direkt in Österreich und Schweiz starten sollte.

» Android Auto: Neues für Googles Infotainment-Plattform – Arbeiten und Spielen auf dem Auto-Display (Galerie)

» Google Maps: Kartenplattform in 8-Bit – Bastler bringt interaktives Google Maps auf altes Nintendo (Video)


Google vs Smombie: Neue Google-App soll Smartphone-Zombies an ihre Umgebung & Straßenverkehr erinnern


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android Auto: Die Smartphone-App wird eingestellt – Rollout des Google Assistant Driving Mode angekündigt"

  • Bei mir läuft der Driving Mode schon seit ein paar Tagen, allerdings ist der Start noch sehr durchwachsen. In Android Auto gibt es einen Hinweis darauf, über den ich ihn starten kann, ansonsten soll er laut Einstellungen auch automatisch erkennen, wenn ich mich mit dem Auto-Bluetooth verbinde (ohne angeben zu können, welcher das denn ist) oder erkennen, wenn man sich mit dem Auto bewegt. Ist aber beides leider kaum funktionstüchtig. Ansonsten gefällt mir der Modus an sich ganz gut.

Kommentare sind geschlossen.