Pixel 6: Google zündet endlich den Smartphone-Turbo – die wichtigsten Stärken der neuen Pixel-Smartphones

pixel 

Google wird schon in wenigen Monaten die neuen Pixel 6-Smartphones vorstellen, die nicht nur die Nachfolge der fünften Generation antreten sollen, sondern auch einen kleinen Neustart der gesamten Pixel-Linie markieren dürften. Je mehr Details rund um die kommenden Geräte bekannt werden, desto mehr wird deutlich, dass Google mit dem Pixel 6 einen ernsthaften Anlauf unternehmen möchte, um endlich viele Millionen Smartphones zu verkaufen.


pixel 6 colors 2

Googles Nischen-Smartphones
Die Google-Smartphones waren schon immer in der Nische und entstanden aus ganz unterschiedlichen Motivationen: Während die Nexus-Smartphones den damals stark wachsenden Android-Markt weiter anschieben und die technischen Möglichkeiten zeigen sollten, hat man sich mit dem Start der Pixel-Smartphones im Herbst 2016 einer anderen Mission verschrieben: Google wollte und will eine echte Smartphone-Marke aufbauen, die den anderen Herstellern ernsthaft Konkurrenz machen soll. Bisher hat das allerdings eher mäßig funktioniert.

Offizielle Verkaufszahlen der Pixel-Smartphones sind nicht bekannt, doch es ist kaum anzunehmen, dass sie für Google isoliert betrachtet bisher ein finanziell lohnendes Geschäft gewesen sind – aber das soll sich ändern. Schon vor etwa zwei Jahren hatte das Unternehmen mitgeteilt, den Markt angreifen zu wollen und auf die anderen Smartphone-Hersteller keine Rücksicht mehr zu nehmen, was man bisher offenbar getan hatte. Heißt: Nun müssen die Stückzahlen in die Höhe geschraubt werden. Doch dafür muss man auch das richtige Werkzeug in der Hand haben.

Die kommenden Pixel 6-Smartphones spielen aus rein technischer Sicht wohl erstmals in einer Liga, mit der man tatsächlich auf die nächste Stufe gelangen könnte. Keine unnötigen und nicht ausgereiften Spielereien, sondern sinnvolle Verbesserungen, die sich die Nutzer wirklich wünschen und im Alltag helfen können. Das gilt sowohl für die Hardware als auch die Software.


Wear OS: Der große Neustart kommt – alles was über Googles neues Smartwatch-Betriebssystem bekannt ist




pixel 6 farben

Ein neues Design

Google verpasst den Pixel 6-Smartphones ein ganz neues Design, das sich sowohl von den Vorgängern als auch der Konkurrenz recht deutlich unterscheidet. Das gilt vom äußeren Aufbau bis zur Farbauswahl und wird dafür sorgen, dass die neuen Pixel-Smartphones einen sehr hohen Wiedererkennungseffekt haben, der noch dazu auf seine ganz eigene Art “schön” aussieht. Der neue Aufbau mag technische Gründe haben, ist aber auch ein starkes Statement, das man einen Neuanfang wagt. Mehr zum neuen Pixel-Design findet ihr in diesem Artikel.

Starke Hardware

Unter der Haube legt man kräftig nach und bringt eine starke Ausstattung in die Smartphones: Natürlich setzt man bei beiden Varianten auf sehr große Displays, packt sehr viel Speicherplatz in die Geräte, verbaut einen starken Akku und geht keine Kompromisse mehr ein. Natürlich wird das seinen Preis haben, aber Google will ab der sechsten Generation wieder im Premium-Bereich mitspielen und dürfte sich zugunsten der A-Serie wieder weit von der Mittelklasse entfernen.

Pixel 6 XL-Spezifikationen

  • Display: 6,71 Zoll Plastic OLED @ 1440p
  • Kamera: 50MP (Wide) + +48MP (Tele) + 12MP (Ultra wide) (Mehr zur Kamera)
  • Frontkamera: 12MP
  • Akku: 5000 mAh
  • Prozessor: Google Whitechapel
  • RAM: 8GB
  • Speicher: 128GB / 256GB / 512 GB
  • Betriebssystem: Android 12

» Alles was über die Pixel-Smartphones bekannt ist

Das Google SoC

Das vielleicht wichtigste Detail bei der technischen Ausstattung: Google setzt beim Pixel 6 erstmals auf einen eigenen Prozessor, nämlich den Whitechapel SoC. Mit diesem macht man sich Fit für die Zukunft und wird in diesem Bereich mehr Kontrolle über die Komponente erhalten, die man zusammen mit Samsung entwickelt hat. Das eröffnet nicht nur neue Möglichkeiten für die Zukunft, sondern kann sich aus nachvollziehbaren Gründen auch erst bei gewissen Stückzahlen lohnen, die die Pixel-Smartphones bisher wohl eher nicht erreicht haben.

pixel 6 kamera setup

Neues Kamera-Setup

Die Kamera war seit jeher die Stärke der Pixel-Smartphones und in diesem Jahr legt man auch auf Hardware-Seite einen drauf: Die Rückseite der Smartphones wird von den Kamera-Sensoren regelrecht dominiert. Darin befindet sich unter anderem ein Weitwinkel-Objektiv, ein Ultraweitwinkel sowie ein Tele-Objektiv, das einen 5x optischen Zoom ermöglichen soll. Dazu kommt wohl ein Kamerablitz auf der Vorderseite, 4K-Selfie-Videos und mehr:

» Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Neue Leaks zeigen Kamera-Setup – diese drei Kameras und Sensoren sollen verbaut sein




android next generation

Fünf Jahre Android-Updates

Google will nicht nur starke Hardware bieten, sondern legt auch auf der Softwareseite nach, um die Lebenszeit der Pixel 6-Smartphones zu verlängern. Nach mehreren Gerüchten gilt es fast schon als gesichert, dass man den Nutzern ganze fünf Jahre Android-Updates bieten wird, die ziemlich sicher bis zum Schluss aus monatlichen Aktualisierungen bzw. Sicherheitsupdates bestehen werden. Damit schiebt man sich nicht nur vor die versammelte Konkurrenz, sondern kommt auch in Apple-Nähe. Vielleicht das stärkste Signal für den kleinen Pixel-Neustart, den in der Form wohl nur Google zuerst bieten kann.

» Pixel 6: Google bietet wohl fünf Jahre Android-Updates – neue Komponenten machen Lifetime-Updates möglich

Marketing auf Samsung-Niveau

Marketing spielt eine extrem wichtige Rolle und kann bei vielen Produkten darüber entscheiden, ob sie ein Erfolg oder Misserfolg werden – da gilt gerade in der schnelllebigen Smartphone-Welt, in der die Geräte nun mal nach 12 Monaten “alt” sind. Also legt Google auch an diesem Punkt nach und könnte die Pixel 6-Smartphones für einige Wochen omnipräsent machen, so wie es auch Samsung gerne tut und bis vor einigen Jahren ziemlich extrem getan hat. Das Marketing-Budget soll auf Samsung-Niveau liegen – und das will schon was heißen.


Alle hier aufgelisteten Gründe sind für mich starke Signale, dass man den Pixel-Smartphones einen echten Neustart spendieren möchte, der die Verkaufszahlen nach oben schießen lassen soll. Ob das funktioniert, wird sich zeigen. Natürlich wird auch der Preis eine sehr gute Rolle spielen, doch wenn auch dieses letzte kleine Detail noch passt, dann hat man ein starkes Paket in der Hand, das sich millionenfach verkaufen kann.

» Wear OS: Diese Smartwatches sollen das Upgrade auf Googles neues Betriebssystem erhalten


Wear OS: Der große Neustart kommt – alles was über Googles neues Smartwatch-Betriebssystem bekannt ist


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 9 Kommentare zum Thema "Pixel 6: Google zündet endlich den Smartphone-Turbo – die wichtigsten Stärken der neuen Pixel-Smartphones"

  • Bin eigentlich ein überzeugter Android Nutzer. Meine Frau und meine Kinder sind schon lange in der Apple Welt zuhause und ich argumentiere seit Jahren dagegen. Ich befürchte, dass ich den Gang auch antreten muss, da es in der Android Welt einfach nur noch Riesenphones gibt. 6″ ist die absolute Obergrenze, darüber werde ich mir kein Handy kaufen. Diese Geräteklasse stirbt in der Androidwelt offensichtlich aus. Sehr schade… Ich bin überzeugt, dass wir sehr viele Androidnutzer in die Apple Welt treiben…

    • “Ich bin überzeugt, dass wir sehr viele Androidnutzer in die Apple Welt treiben…”

      Wenn dem so wäre, würde der Marktanteil ja stetig wachsen. Dem ist ja nun leider nicht so. Es gibt auch sehr viele Leute, die von Apple die Nase voll haben und in die Android Welt wechseln.

  • Habe schon mit vielen Handys gearbeitet,aber seit ich bei Google Pixel angekommen bin ist klar die Suche hat ein Ende. Mein Pixel 4a ein wunderbares Handy, sehr zuverlässig und absolut in Bedienung und Service.Freu mich schon sehr auf weitere Pixel die ich natürlich sehr gerne nutzen werde.LG

  • Ich würde mir vom Pixel 6 auch eine kleinere Variante wünschen. Habe lange gesucht und überlegt. Bin dann beim Pixel 5 gelandet. Bin sehr zufrieden damit. Aber größer möchte auch ich kein Gerät haben. Es ist schade, dass die neuen Pixel 6 größer werden

  • Und was sind jetzt diese “sinnvolle Verbesserungen, die … im Alltag helfen können”. Mehr Kamerapixel? Wow.

  • Der Weg der Pudel Geräte insgesamt gesehen finde ich sehr gut, nur die Preise die dafür leider aufgerufen werden müssen Schrecken mich massiv ab. Ich einen von den Menschen die ein gutes Smartphone für wenig Geld haben möchte, ich bin nicht bereit jenseits der 600 und teilweise weit über eintausend Euro für ein Telefon auszugeben…

    Auch die Verbesserung der Kamera Hartware war für Google bitter nötig aber gleich so einen übertriebenen Sprung hinzulegen bei der Qualität der KI ist wirklich unnötig und kostet nur wieder unnötig viel Geld….

    Mein Pixel fünf ist das beste Smartphone war ich je hatte, es kann locker mit den highend Geräten der anderen Hersteller mithalten, schon dadurch dass es ausgesprochen bodenständig konzipiert ist, was es dadurch in meinen Augen auch erheblich besser macht als alle anderen…

    Naja, bleibt abzuwarten wie sich das entwickelt, ich Zweifel muss ich mir was bezahlbares suchen, was mich schon jetzt sehr traurig stimmt.!

  • Hatte 3 Jahre Pixel Modelle im Einsatz. Leider stehen viele der zusätzlichen Softwarefunktionen nur in den U.S.A. zur Verfügung. Damit verlieren die Google-Handy einen Großteil Ihrer Vorteile und sind damit zu teuer im Vergleich zu anderen wie bspw. Samsung.

  • Ich habe das Pixel 4a und bin sehr happy mit Leistung und vor allem der Größe. Ich möchte kein größeres Handy mehr haben und deswegen ist das 6er nichts für mich. Schade, dass es kaum noch kompakte Smartphones gibt.

Kommentare sind geschlossen.