Viele Smartphone-Hersteller spendieren ihren Geräten eigene Hintergrundbilder und Live Wallpaper, die wir euch immer wieder zum Download anbieten. Und weil Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, zeigen wir euch heute eine Wallpaper-App, die mehr als Einhundert verschiedene Live Wallpaper mit unzähligen Anpassungsmöglichkeiten auf das Smartphone bringt - und bei dieser App ist der Name Programm.
Viele Pixel-Nutzer dürften die Google Kamera als Standard-App zur Aufnahme von Fotos und Videos verwenden, die sich auch außerhalb der Google-Smartphones recht großer Beliebtheit erfreut. Mit der aktuellen Pixel-Generation wurden nicht nur neue Kameratricks eingeführt, sondern auch eine zusätzliche Zoomgeste, die vielen Nutzern nicht bekannt sein dürfte, aber sehr praktisch für die Bedienung mit einer Hand sein kann.
Google hat dem Sideloading den Kampf angesagt und wird das Installieren von Android-Apps außerhalb des Play Stores schon in wenigen Tagen auch für alle Wear OS-Smartwatches unterbinden. Natürlich gibt es weiterhin Mittel und Wege, die aber nur wenig komfortabel sind. Mit einer neuen App wird das Sideloading vom Smartphone auf die Smartwatch nun sehr einfach und sogar komfortabler als zuvor gestaltet.
Google hat jeder neuen Android-Version viele Jahre lang einen süßen Beinamen verpasst, der sehr häufig bekannter war als die eigentliche Versionsnummer und jeweils als Maskottchen für diese Version diente. Mittlerweile hat man diese süße Tradition abgeschafft, verwendet sie intern allerdings nach wie vor zur Bezeichnung einer neuen Major-Version. In diesen Tagen wurde die interne Bezeichnung von Android 12 bekannt und wir blicken anlässlich dessen zurück auf das Android-Schlaraffenland.
Googles Pixel-Smartphones gehören seit Anfang an zu den Update-Weltmeistern im Android-Markt und werden vom Unternehmen für mindestens drei Jahre mit Android-Updates versorgt. Den Spitzenplatz muss man nun zwar an Samsung abgeben, aber dennoch dürfen sich Pixel-Käufer über eine vergleichsweise akzeptable Halbwertszeit freuen. Weil nun Bewegung in diesen Bereich kommt, zeigen wir euch die aktuellen Update-Garantien inklusive des Stolpersteins beim Pixel 4a.
Auf der Fotoplattform Google Fotos wird es in Kürze sehr große Änderungen geben, die vermutlich zu einem großen Nutzer-Exodus führen werden. Die verbliebenen Nutzer, die sich ein kostenpflichtiges Abo bei Google One zulegen oder dies bereits besitzen, dürfen sich hingegen freuen: Für alle zahlenden Nutzer gibt es neben dem Speicherplatz eine Reihe von zusätzlichen Filtern und Effekten.
Google betreibt parallel zu Google Maps seit vielen Jahren die Navigationsplattform Waze, die im Jahr 2013 übernommen wurde und bis heute vollkommen eigenständig fortgeführt wird. Vor wenigen Tagen hat der langjährige CEO der Plattform das Unternehmen verlassen und gibt nun in einem sehr interessanten Beitrag viele Einblicke in die Zeit nach der Übernahme. Kurzform: Er bereut den Verkauf an Google, weil das Startup-Feeling wenig überraschend verloren gegangen ist.
Googles Smart TV-Plattform Android TV wird hauptsächlich per Fernbedienung genutzt, die trotz aller smarten Features auch heute noch als separates (aber im Lieferumfang befindliches) Zubehör benötigt wird. Solltet ihr die Fernbedienung einmal verlieren oder ein Zusatzgerät benötigen, tut es auch das Smartphone. Mit einer praktischen App lässt sich das Smartphone als Android TV-Fernbedienung verwenden.
Die Update-Problematik ist seit jeher eines der größten Probleme von Android, das Google trotz aller Aktivitäten und Bemühungen noch längst nicht in den Griff bekommen hat. Der Flaschenhals sind stets die Smartphone-Hersteller, doch auch bei den Hardware-Partnern findet so langsam ein Umdenken statt. Samsung hat nun angekündigt, eine ganze Reihe Smartphones und Tablets vier Jahre lang mit Android-Updates zu versorgen. Hier findet ihr die Liste der dafür ausgewählten Geräte.