In wenigen Tagen ist Ostern und pünktlich zum Fest der Ostereier gibt es die Amazon Oster-Angebote. Neben zahlreichen Aktionen mit Rabatten bis zu 40 Prozent ist auch die Amazon-Hardware wieder zu deutlich vergünstigten Preisen zu erhalten. Nur noch heute sind sowohl Echo Smart Speaker sowie Smart Displays, Fire-Tablets, Fire TV-Sticks und einiges mehr reduziert. Aber auch beim Kauf von Zubehör lässt sich Geld sparen. Wir zeigen euch passend dazu, wie sich die Google-Dienste auf den Geräten installieren lassen.
Das papierlose Büro ist seit vielen Jahren ein großes Thema und es gibt zahlreiche Apps und Plattformen, die Nutzern und Unternehmen dabei helfen möchten, dies zu realisieren. Google Drive bietet schon seit langer Zeit einen Dokument-Scanner und nun legt man mit einer neuen App nach, die alle Schritte nach dem Scannen automatisiert und für eine automatische Kategorisierung sorgt: Die vorerst US-exklusive App Stack.
Die Kartenplattform Google Maps wird im Laufe der nächsten Monate viele große Neuerungen erhalten, die von den Entwicklern nun gebündelt angekündigt wurden: Neben einer völlig neuen Indoor-Navigation steht vor allem der Schutz der Umwelt im Mittelpunkt und nach langer Wartezeit dürfen sich in Kürze auch deutsche Nutzer über den Google Assistant Driving Mode freuen. Ansonsten heißt es für deutsche Nutzer: Warten.
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen: Die von Google sträflich vernachlässigte Plattform Wear OS erhält wieder ein kleines Update, das in diesen Tagen für viele Nutzer ausgerollt wird und die Situation rund um die Benachrichtigungen verbessern soll. Statt über nicht vorhandene Benachrichtigungen zu informieren, lässt sich nun direkt zu den Einstellungen wechseln, um das Verhalten zu ändern.
Der eine oder andere dürfte es in den letzten Tagen mitbekommen haben: Aus bisher nicht vollständig geklärten Gründen ist ein nicht ganz so kleines Schiff schräg im Suezkanal stecken geblieben und hat die Durchfahrt für alle weiteren Schiffe blockiert. Trotz der Dramatik der Situation macht sich nun auch Google mit einem neuen Easteregg in der Websuche ein Stück weit über die Story der Ever Given lustig.
Mit dem jüngsten Update von Google Chrome haben viele Neuerungen den Weg in den Browser gefunden - manches muss noch separat aktiviert werden und manches ist bereits bei allen Nutzern angekommen. Zu den sichtbarsten Neuerungen gehört die Leseliste, die in diesen Tagen bei immer mehr Nutzern auftaucht und Platz wegnimmt. Wer sie nicht benötigt, kann sie (noch) recht leicht deaktivieren, aber in Zukunft soll sie wohl einen neuen Platz finden.
Die neue Aktionswoche hat begonnen und bringt nicht nur die zweite zweite Android 12 Developer Preview (sic), sondern auch die Nutzer des Google Assistant dürfen sich freuen - denn hier gibt es gleich zwei neue Features. Im Google Play Store gibt es zum Beginn der Aktionswoche eine große Auswahl temporär kostenloser Apps, Spiele, Icon Packs und Live Wallpaper - schaut mal herein. Geplagte Pixel-Nutzer sollten sich auch einmal diesen Artikel ansehen.
Google hat die Progressive Web Apps eine Zeit lang stark gepusht, schien in jüngster Zeit aber das Interesse daran verloren zu haben und nun greift man wieder an: Der erste Schritt zur Installation einer neuen PWA aus einer Webseite heraus wird visuell vollständig überarbeitet und erinnert nun sogar an einen App Store. Die Twitter-App ist die erste, die diese Neuerung nun zeigt.
Vor einiger Zeit wurde der Google Assistant um die Action Blocks erweitert, mit dem sich viele Aufgaben und Abläufe per Tap auf den Homescreen auslösen lassen. Jetzt erhält dieser praktische Bereich des Assistenten ein Update, das sowohl die Auswahl als auch die Darstellung der Action Blocks sichern und wiederherstellen kann.
Es scheinen wohl die große Wochen der Android-Probleme zu sein: In diesen Tagen berichten viele Pixel-Nutzer von einem Problem mit dem "Pixel SIM Manager". Dabei handelt es sich um eine System-App, die nach dem letzten Update häufig abstürzt und damit wohl auch die Mobilfunkverbindung des Smartphones negativ beeinflussen kann. Betroffene können sich derzeit mit einem einfachen Workaround helfen.