Der Google Assistant hat vor mittlerweile drei Jahren Augen erhalten, die auf die Bezeichnung Google Lens hören und eine ganze Reihe von Möglichkeiten bieten, mit erkannten Objekten, Texten oder Aufgaben zu interagieren. Das kann in vielen Fällen sehr praktisch sein, doch häufig benötigt der Aufruf der App länger als die eigentliche Nutzung und auch die Integration in Android hat noch Luft nach oben. Mit der offiziellen Lens-App lässt sich das sehr einfach lösen.
Googles Betriebssystem Android steht in vielen verschiedenen Versionen zur Verfügung, die auf ihre jeweiligen Geräteklassen angepasst sind - allen voran natürlich die Urversion für das Smartphone, die in Kürze mit Android 12 aktualisiert wird. Nun wurde bekannt, dass Google an einer neuen abgespeckten Version arbeitet, die auf die Bezeichnung MicroDroid hört und in VM-Umgebungen eingesetzt werden soll.