Google Maps: Mein Bewegungsradius – mit dieser Web-App seht ihr euren 15 Kilometer-Umkreis auf einer Karte

maps 

Seit dem Beginn dieser Woche gilt in Deutschland unter gewissen Voraussetzungen die sogenannte Corona-Leine, die die Bewegungsfreiheit der Menschen ohne triftigen Grund auf den bekannten 15 Kilometer-Radius einschränkt. Weil sich ein Radius in solch einer Dimension nur schwer abschätzen lässt, könnt ihr euch mit einigen simplen Web-Apps behelfen, die diesen Bewegungsradius auf eine Google Maps-Karte projiziert.


google maps logo big

Keine Kartenplattform bietet einen solch großen Funktionsumfang wie Google Maps und dennoch gibt es derzeit eine Informationen, die viele Menschen suchen, sie mit Google Maps aber nur schwer finden können: Den Bewegungsradius. In Deutschland gilt seit wenigen Tagen das Gebot, das bei bestimmten Grenzwerten ein Bewegungsradius von 15 Kilometer eingehalten werden muss, aus dem man sich nur mit triftigem Grund herausbewegen kann.

Das bedeutet, dass man 15 Kilometer rund um den eigenen Wohnort volle Bewegungsfreiheit hat. Je nach eigener Einschätzung und Lebensweise ist das sehr wenig oder sehr viel – aber wo endet meine persönliche Grenze? Wer Entfernungen nur schwer abschätzen kann, kann sich mit dem von uns bereits vorgestellten CalcMaps oder einer weiteren Lösung behelfen, die wir euch heute vorstellen möchten. Diese funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip und zeigt ausgehend von einem gewählten Mittelpunkt einen Kreis mit beliebiger Radiusgröße.

Die Web-App kann einfach dafür verwendet werden, sich einmal selbst zu visualisieren, wie weit ein 15 Kilometer-Radius eigentlich ist. Dabei darf man natürlich nicht vergessen, dass das in alle Richtungen geht und somit 30 Kilometer Länge bzw. Breite in jegliche Richtungen möglich sind. Das vergrößert die gedachte Fläche schon erheblich auf über 700 km².


Android Auto: Major-Update bringt viele neue Features auf Googles Infotainment-Plattform (Galerie)




google maps radius karte

So findet ihr euren persönlichen Bewegungsradius

  1. Öffnet einfach die Map Developers-Plattform mit dem Kartenradiusrechner
  2. Gebt nun im Suchfeld eure Adresse ein und setzt diese durch einen Klick auf “Zoom to Adress” als Kartenmittelpunkt
  3. Nun wählt ihr bei den Formularfeldern die 15 als Entfernung und Kilometer als Einheit aus, klickt auf “New Circle” und dann einmal auf die Karte
  4. In der Ansicht seht ihr nun, wie groß der Kreis ist. Zieht diesen auf den entsprechenden 15 Kilometer-Radius
  5. Habt ihr euch vertan, klickt auf “Edit Circle” und bessert diesen aus. Verschieben oder Radius ändern ist auch direkt über die Kartenansicht möglich

Ihr seht nun die exakte Abdeckung eures 15 Kilometer-Radius. Das kann man natürlich nicht mit einer echten Grenze vergleichen und man wird sicherlich nicht um wenige Meter streiten – aber darum soll es hier nicht gehen. Ich denke, dass viele Menschen recht überrascht sein dürften, wie groß dieser Radius sein kann. Oben seht ihr, dass sich beispielsweise die österreichische Hauptstadt Wien problemlos damit abdecken lässt. Zumindest, wenn man im Zentrum wohnt…

Im Vergleich zu CalcMaps hat diese Web-App noch den Vorteil, dass ihr den gezogenen Kreis frei verschieben könnt. Weil der Radius ja nur ungefähr vom eigenen Wohnort gilt, könnt ihr diesen innerhalb eurer Region verschieben und den jeweils verschobenen Grenzverlauf ansehen.

» Google Maps Streetview: Mit diesen Fahrzeugen ist das Streetview-Team rund um die Welt unterwegs (Galerie)


Android Auto: Lästiges Problem mit Google Assistant wurde endlich gelöst – Nutzer sollen sich einschränken


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Google Maps: Mein Bewegungsradius – mit dieser Web-App seht ihr euren 15 Kilometer-Umkreis auf einer Karte"

  • Sinnlos, da die 15 km Umkreis nicht vom eigenen Standort, sondern vom eigenen Wohnort aus berechnet werden. Ich darf also – egal ob ich in Berlin oder in Westerland auf Sylt wohne – in jeder Richtung bis zur Ortsgrenze und 15 km darüber hinaus.

    Es wäre natürlich toll, wenn es eine Anwendung gäbe, die auch das korrekt darstellte. Geometrisch muss man dazu “nur” mit einem Kreis (mit 15 km Radius) auf der Ortsgrenze entlangfahren.

Kommentare sind geschlossen.