Android: So schnell und zuverlässig liefern die großen Smartphone-Hersteller Googles Sicherheitsupdates aus

android 

Google hat vor wenigen Tagen das Android Sicherheitsupdate für den Monat Januar veröffentlicht, das wie üblich innerhalb weniger Stunden auf alle noch unterstützten Pixel-Smartphones ausgerollt wurde. Aber wie sieht es mit der Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit der anderen Hersteller aus? Eine interessante Statistik zeigt nun, wie lange die Hersteller benötigen und wie viele Updates sie überspringen. Insbesondere Samsung tut sich sehr positiv hervor.


android next generation

Google veröffentlicht an jedem ersten Montag eines Monats das Android-Sicherheitsupdate, das unmittelbar nach der Ankündigung für alle Pixel-Nutzer zum Download angeboten wird. Hinter den Kulissen steht das Update zu diesem Zeitpunkt allerdings schon längere Zeit zur Verfügung, sodass auch die anderen Smartphone-Hersteller zumindest die Chance haben, eine ähnliche Geschwindigkeit wie Google (oder sogar schneller) zu erreichen.

AndroidPolice hat sich in den letzten Monaten die Sicherheitsupdates der großen Hersteller und ihrer Flaggschiffe angesehen und interessante Statistiken dazu veröffentlicht, wie schnell und zuverlässig sie diese an ihre Nutzer ausliefern. Insbesondere Samsung kommt dabei mit den beiden noch-aktuellen Flaggschiffen Samsung Galaxy S20 und Samsung Galaxy Note 20 sehr gut weg – nämlich mit derselben Punktzahl wie Google. Beide Smartphones erhalten das Update spätestens am ersten Tag. Die Betonung liegt auf „spätestens“.

Samsung ist in den letzten Monaten immer wieder das Kunststück gelungen, das Update in einigen Regionen und für einige Nutzer noch vor Google auszuliefern – manchmal sogar deutlich vor Google. Und so ist es kaum noch eine Meldung wert, wenn Samsung am Freitag oder gar Donnerstag der Vorwoche bereits das Update ausliefert, während Pixel-Nutzer noch einige Tage warten müssen.


Android 11: Googles Update-Turbo stagniert noch immer – die aktuelle Android-Verteilung unter den Google-Fans




android updates time

In obiger Statistik könnt ihr sehen, wie viel Zeit sich die Hersteller mit ihren Smartphones in der Vergangenheit gelassen haben. Es zählen die Anzahl der Tage seit der Veröffentlichung bis zum ersten bekannten Rollout. Allerdings muss man beachten, dass die Zeiten für jeden Monat summiert werden, sodass die längere Zeit am Markt befindlichen Geräte eine immer schlechtere Chance auf die vorderen Plätze haben. Liefert Hersteller X also stets mit 3 Tagen Verspätung, sind es nach einem Jahr schon 36 Tage.

Dennoch ist Samsung das Kunststück gelungen, sowohl mit dem Galaxy S20 sowie dem Galaxy Note 20 auf Null Tage zu kommen, so wie Google mit den Pixel-Smartphones. Auch für das Galaxy S10 sieht es noch sehr gut aus. Überraschenderweise liegt das neue Pixel 4a 5G sogar hinter den Samsung-Smartphones, was einzig daran liegt, dass es im ersten Monat ein kleines Problem gab und Google den Rollout verzögern musste. Weil Google das vorab aber nicht angekündigt und wenig Transparenz gezeigt hat, sind diese Straftage durchaus berechtigt.

Wie ihr seht, ist ASUS der traurige Spitzenreiter, auch wenn man natürlich nicht vergessen darf, dass die Liste der beobachteten Geräte sehr übersichtlich ist und nur die aktuellen Flaggschiffe enthält. Außerdem müsst ihr beachten, dass einige Hersteller von Hause aus nur jeden zweiten Monat ein Update ausliefern, sodass sie im jeweiligen Pausen-Monat dennoch mit Null Tagen davonkommen. Wie viele Monate die Hersteller insgesamt ausgelassen haben, seht ihr in den umfangreichen Detailinformationen bei AndroidPolice.

Aber was ergibt sich nun aus dieser Statistik? In einer weiteren Grafik sind diese Werte miteinander ins Verhältnis gesetzt und in Punkte umgewandelt worden. Diese beinhalten sowohl die Geschwindigkeit als auch die Zuverlässigkeit inklusive einiger Strafpunkte oder Bonuspunkte – es ist also zum Teil auch eine leicht subjektive Auflistung. Schaut euch dazu das folgende Diagramm an.




android updates score

Gleich sechs Smartphones können die volle Punktzahl erreichen und wenig überraschend sind es die gleichen Geräte aus den Häusern Google und Samsung, die auch die Listen mit der Zeitverzögerung anführen. Große Überraschungen gibt es nicht mehr, aber vielleicht schaut sich der eine oder andere die Liste auch als Inspiration für den nächsten Smartphone-Kauf an. Denn wer schnelle und zuverlässige Update möchte, ist mittlerweile nicht mehr einzig und allein auf Google angewiesen.

Insbesondere Samsung macht seit einiger Zeit eine extrem gute Figur und wird hoffentlich auch in Zukunft zumindest bei den großen (und teuren) Flaggschiffen darauf setzen, diese Messlatte weiter zu erreichen und immer wieder mal vor Google zu gelangen. Dabei wäre es natürlich hilfreich, wenn sich das in den Marktanteilen und Verkaufszahlen widerspiegeln würde – was derzeit allerdings nicht der Fall ist. Dennoch zeigt sich, dass es selbst mit vielen Anpassungen geht, wenn die Hersteller nur wollen…


Android 11: Googles Update-Turbo stagniert noch immer – die aktuelle Android-Verteilung unter den Google-Fans

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket