Im Google Play Store gibt es, anders als bei Apple und einigen andern Apps Stores, keine ständige redaktionelle Betreuung der eingestellten Apps und Spiele, sondern eher eine Stichproben-artige Überprüfung durch Algorithmen. Nun zeigt ein neuer Fall, dass Googles Algorithmen nicht unfehlbar sind und Apps aus kuriosen Gründen sperren können. Man muss Google aber zugutehalten, den Irrtum sehr schnell behoben zu haben.
Nach längerer Pause geht es bei Google Lens wieder voran: Mit den Augen des Google Assistant lassen sich nicht nur zahlreiche Objekte erkennen und beschreiben, sondern zum Teil auch mit diesen interagieren - unter anderem in Form von Text. Nun erhält die Android-App ein Update, mit dem sich die Übersetzung zwischen zwei Sprachen auch ohne Internetverbindung realisieren lässt.
Die neue Aktionswoche hat begonnen und bringt weitere Details zu den Android 12-Neuerungen mit, eine neue YouTube Progressive Web App und einen möglicherweise nicht ganz so positiven Ausblick auf die Google-Apps unter iOS, die seit knapp zwei Monaten nicht mehr aktualisiert worden sind. Im Google Play Store gibt es zum Start in die Aktionswoche eine schöne Auswahl zahlreicher temporär kostenloser Apps, Spiele, Icon Packs und Live Wallpaper - schaut mal herein. Schaut euch auch unseren Google Fotos Tipp an.
Die Google-App ist unter Android sehr häufig der Ausgangspunkt zum Aufruf von Webseiten, sowohl über die Websuche als auch über den Discover Feed. Nun testet Google wieder eine neue Browser-Oberfläche, die zum Öffnen der Links innerhalb der App geöffnet wird und scheint sich dabei immer stärker an den Chrome Custom Tabs zu orientieren. Fraglich, warum man diese nicht weiterhin unterstützt und nun bereits drei verschiedene Browser anbietet.
Google konnte die Übernahme von Fitbit endlich erfolgreich abschließen und nun geht es darum, die Dienste des neuen Tochterunternehmens in das eigene Ökosystem zu integrieren. Ein erster Hinweis darauf ist nun für viele Smart Display-Nutzer zu sehen, die auf die Dienste des Google Assistant setzen. Auf diesen wird der Schlafbereich durch einen Wellness-Bereich ersetzt, der die Fitbit-Daten anzapfen soll.