Es ist endlich Wochenende und heute zeigen wir euch eine sehr gute Alternative zur Darstellung des Bewegungsradius auf Google Maps sowie alle Neuerungen in Android 12. Bei Googles Pixel-Smartphones sieht es derweil nicht ganz so gut aus, denn es gibt kleine Nervigkeiten, die hoffentlich bald behoben werden: Touchscreen-Probleme in Pixel 2 und Vibrations-Probleme mit dem Pixel 5. Im Google Play Store gibt es zum Start in das Wochenende eine große Auswahl temporär kostenloser Apps, Spiele, Icon Packs und Live Wallpaper - schaut mal herein. Schaut euch auch die Neuerungen bei Stadia an.
Wie die Zeit vergeht: Vor mittlerweile 14 Monaten hat Google die Übernahme von Fitbit angekündigt und ist sowohl auf erwarteten als auch unerwarteten Widerstand gestoßen. Das hat dazu geführt, dass sich die Übernahme stark verzögert hat, aber nun konnte man endlich Vollzug melden: Die Übernahme ist nach eigenen Angaben abgeschlossen und soll sowohl Nutzerdaten als auch Drittanbieter vorerst nicht betreffen. UPDATE: Die Übernahme könnte noch platzen.
Google hat die Spieleplattform Stadia im vergangenen Jahr stark ausgebaut und wird auch in diesem Jahr kräftig nachlegen: Ein Teardown der aktuellen Version der Android-App deutet nun auf gleich drei große Neuerungen hin, auf die sich die Spieler in den nächsten Monaten freuen dürfen. Die Projektbezeichnungen sind verheißungsvoll und sogar die Vorbereitung auf einen Aprilscherz ist bereits vorhanden.
Ich berichte hier im Blog seit einiger Zeit recht transparent über meine Probleme mit Google bzw. den Algorithmen des Unternehmens, die sprichwörtlich über Leben und Tod unzähliger Webseiten entscheiden - man muss es so drastisch sagen. Und weil es auf großes Interesse stößt, vor allem von Webmastern, möchte ich heute zeigen, wie leicht sich die Algorithmen von Google AdSense doch irren können und dass selbst eine humane Prüfung nicht unbedingt zum Ziel führen kann.
Gestern Nachmittag hat Samsung das Galaxy S21 vorgestellt, das natürlich nicht nur über leicht verbesserte Hardware im Vergleich zum Vorgänger verfügt, sondern auch über neue Software-Features. Nun wurde bekannt, dass Samsung ein Feature auf die Smartphones bringt, an dem Google Fotos seit Jahren zu scheitern scheint: Es lassen sich Personen und Objekte aus Fotos entfernen.