Nach monatelangen Gerüchten ist es heute Nachmittag endlich soweit: Samsung wird das Samsung Galaxy S21 offiziell vorstellen und somit nicht nur die zahlreichen Lekas endgültig schließen, sondern auch die große Flaggschiff-Runde 2021 eröffnen. Wie üblich ist über die neue Samsung Galaxy S21-Familie bereits alles bekannt, aber dennoch dürfte die Präsentation wieder viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. YouTube überträgt die Vorstellung des Galaxy Unpacked-Event ab 16:00 Uhr im Livestream.
Die Kartenplattform Google Maps hat sehr viele Stärken und zum Teil exklusive Vorteile, wobei die Local Guides ohne Frage eine sehr große Rolle spielen - zumindest noch. Mit einer kurzen E-Mail-Ankündigung hat Google nun alle Local Guides darüber informiert, dass einige Einstellungen für die große Community aus Google Maps entfernt und auf eine eigene Seite ausgelagert werden. Wohl nicht grundlos.
Google hat im vergangenen Jahr in Kooperation mit Apple eine Framework für das Contact Tracing geschaffen, das von zahlreichen nationalen Apps rund um die Welt verwendet wird. Derzeit gibt es Berichte, dass das Framework mit längeren Ladezeiten und ähnlichen Problemen kämpft, das die Nutzer wohl verunsichern kann und alle Apps betrifft, die darauf zugreifen - darunter auch die deutsche Corona-Warn-App.
Es gibt wieder neue Smart Home-Aktionen bei Amazon: Nach etwas längerer Pause bietet der Onlinehändler wieder eine ganze Reihe von Smart Speakern und Smart Displays für zum Teil sehr stark reduzierte Preise an: Wer auf der Suche nach einem günstigen Smart Speaker mit Alexa ist, kann beim Echo Dot 3 nun schon für unter 25 Euro zuschlagen. Und wer sich mit Alexa nicht anfreunden kann, kann unsere beliebte Anleitung zur Installation des Google Assistant ausprobieren.
Die Google-Marke Nest bietet allen Nutzern der Smart Home-Produkte die Möglichkeit, den Funktionsumfang durch ein monatliches Abo zu erweitern. Dieses Abo steht aufgrund einer Änderung in zwei verschiedenen Varianten zur Verfügung, sodass das Modell ganz unterschiedlich sein kann. Wie Google nun informiert, werden die nutzer des alten Nest Aware-Modells in den nächsten Tagen eine höhere Abbuchung haben.
Ein Beitrag in eigener Sache an alle Leser, die den GoogleWatchBlog schätzen und vielleicht auch täglich im Blog, im Feed oder in der App vorbeischauen: Der Blog wurde im Oktober 2005 gestartet, geht damit in das 16. Jahr und befindet sich nun - vielleicht auch passend zum Alter - in einer schwierigen Phase. Weil Googles Algorithmen den Blog kürzlich extrem extrem abgewertet haben, bitte ich ganz persönlich um Unterstützung.