Google Fit: Beliebtes Feature wurde eingestellt; Tracking von Krafttrainings auf Wear OS Smartwatches gekappt

google 

Die Fitnessplatform Google Fit hat kürzlich ein sehr großes Update erhalten, das sowohl die Android-App als auch die Erweiterung für Wear OS mit neuen Features ausgestattet hat. Aber Google gibt nicht nur, sondern Google nimmt auch: Wie viele treue Nutzer bemerkt haben, wurde die Aufzeichnung von Krafttrainings um ein starkes Feature beschnitten, das sowas wie ein Alleinstellungsmerkmal der App gewesen ist.


google fit logo

Mit Google Fit lassen sich zahlreiche Aktivitäten und Workouts aufzeichnen, auch über das reine Joggen oder Fahrradfahren hinaus. Dazu gehören auch die Krafttrainings, die sowohl die Aktivität als auch die Wiederholungen und kurzen Pausen zur Regenerierung aufzeichnet. Bisher war die Wear OS-App dazu in der Lage, dies automatisch zu erkennen. Sowohl Pausen als auch Wiederholungen wurden erkannt und der Nutzer entsprechend getrackt und mit Informationen versorgt.

Nun soll diese Funktion aus der App entfernt worden sein, sodass zwar nach wie vor das Training aufgezeichnet werden kann, aber weder Pausen noch Wiederholungen erkannt werden. Laut den Nutzern, von denen es offenbar gar nicht so wenige gegeben hat, war Google Fit die einzige App bzw. Plattform, die ein solches Feature hatte. Es war quasi ein Alleinstellungsmerkmal, das dem sonst eher auf den hinteren Rängen zu findenden Google Fit sehr gut gestanden hat.

Bisher hat sich Google nicht dazu geäußert, ob das Feature absichtlich entfernt wurde, vielleicht nicht so gut funktioniert hat oder ob es eines Tages wieder zurückkehren wird.

» Wear OS: Ein echter Hingucker am Handgelenk – Watch Face bringt gezeichnete Oberfläche auf die Smartwatch


Amazon Cyber Monday-Aktionen: Smart Speaker Gratis, Fire-Tablets, Fire TV & Smart Displays stark reduziert

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Fit: Beliebtes Feature wurde eingestellt; Tracking von Krafttrainings auf Wear OS Smartwatches gekappt"

  • Nein, Google ist nicht der einzige Anbieter mit so etwas. Garmin. Kann das auch, man muss aber Pausen und neue Übungen per Knopfdruck mitteilen (falls das bei Google nicht war, respekt). Die Erkennung ist gut so lange es sich um klassische einfache Übungen mit Armbewegung handelt. Das ist aber bei weitem nicht immer geben.

Kommentare sind geschlossen.